Johnny sien Konzept

(Das Naturtalent)

Lustspiel von Ina Nicolai. Plattdeutsche Bearbeitung von Karl Otto Ragotzky   3D 4H 1Dek

U: Ohnsorg-Theater Hamburg, 2.12.1979

Johnny ist ein echter Stratege. Nichts geht in seinen Augen ohne das richtige Konzept – wie beim Fußball. Er lebt bei seiner Schwester Helma, die eine wahre Ordnungsfanatikerin ist und ein ziemlicher General. Besonders harsch ist sie geworden, seit sich ihr Ehemann, ein Seefahrer, ans andere Ende der Welt abgesetzt hat. Auch ihre Tochter hat möglichst bald das Weite gesucht und eine Ausbildung als Kosmetikerin in einer anderen Stadt absolviert. Nach ihrem Abschluss kommt Gaby nun nach Hause zurück. Und hier treffen Welten aufeinander. Es dauert keine zwei Minuten, und der Haussegen hängt ziemlich schief. Wie schief wird er erst hängen, wenn Helma erfährt, dass sich Gaby ausgerechnet auch in einen Seemann verliebt hat?! Keine Frage, hier ist Johnnys Hilfe gefragt. Und der schmiedet einen Plan: das Konzept „Helma an den Mann bringen“. Am besten mit einer Annonce, die er gleich mit Gaby entwirft. Doch auch Helma fürchtet um die Seriosität ihrer Tochter mit ihren vielen Verehrern und bittet Johnny ihrerseits um ein Konzept. Klar hilft er auch hier gerne weiter – und entwirft mit Helma eine Heiratsannonce für Gaby. Dass das eine turbulente Komödienmaschinerie in Gang setzt, versteht sich von selbst. Und der Zuschauer wird lachend und prustend Zeuge, wie die heimlichen Rendez-vous neue köstliche Missverständnisse hervorrufen, falsche Kandidaten auftauchen oder die vermeintlich richtigen andere Interessen verfolgen – und Johnny sein Konzept immer wieder anpassen muss, bis die Rechnung am Ende zum Glück doch noch aufgeht.
Eine liebenswerte und sehr turbulente Komödie!

Niederdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.