Mien Süster ut Rensefeld

(Ein Kugelblitz aus Eberswalde)

Schwank in drei Akten von Peter Palm. Niederdeutsch von Gerd Meier   7D 4H 1Dek

Walter Körner und seine erwachsene Tochter Ulla stehen wirklich mit vier linken Händen im Leben. Wäre da nicht Untermieterin Lena Seifert, die den beiden in ihrem Chaos beherzt unter die Arme greift, würde in der Wäscherei und im Haus wirklich nichts mehr laufen. Als Lena entdeckt, dass Ulla mit Hilfe ihres Freundes Jens für ihren Vater eine Heiratsanzeige aufgibt, damit wieder eine Frau ins Haus käme, fürchtet sie zu Recht um ihre Position. Enttäuscht reist sie ab – kündigt aber stattdessen den Besuch ihrer Schwester an, denn eine wie Lena gibt sich nicht so leicht geschlagen. Als Martha lässt sie sich nicht nur bedienen und bewirten, kritisiert alles, was im Haushalt schiefläuft und bisher stets von „Tante Seifert“ geregelt wurde, und spornt die verwöhnte Ulla Körner zur Arbeit an. Nein, sie mischt auch mit, als gleich vier heiratswillige Damen auf der Matte stehen. Darüber freut sich nicht zuletzt Körners Kollege Otto Peters, der „König der Fleck-Entferner“, der sich in puncto Damen für unwiderstehlich hält und dementsprechend im Wohnzimmer der Körners zu Höchstform aufläuft. Bald ist das Chaos, in das noch mehr schrullige Charaktere involviert werden, mehr als perfekt – und kopfschüttelnd und lachend fiebern die Zuschauer der glücklichen Auflösung entgegen.

Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.