De Killer von Dudenbüttel

Kriminalkomödie von Hans Peter Renfranz. Plattdeutsch von Konrad Hansen   2D 6H 1Dek

U: Ohnsorg-Theater Hamburg, 23.3.1986

Nach 40 Jahren kehrt Johannes Ohm als John Ohming aus New York wieder in sein Heimatdorf Dudenbüttel zurück. Grund für eine große Feier – und Grund für allerhand Spekulation! Denn warum nur kann man von dort freiwillig zurückkehren? Ist Johannes jetzt ein Millionär auf der Flucht? Oder vielleicht der gesuchte amerikanische Killer „John, the Tiger“, der in der Zeitung steht? Der sensationslüsterne Reporter Anton wittert endlich die große Story. Die Gerüchteküche kocht hoch, und es dauert nicht lang, schon schneit dem vermeintlichen „Killer“ der erste Auftrag ins Haus. Bauunternehmer Bäcker will seinen Konkurrenten Struve ausschalten. John begegnet den Dörflern mit undurchsichtiger Coolness und heizt dem Ganzen so noch mehr ein. Die einzige, die noch alle Sinne beisammen zu halten scheint, ist Elsabe, die Tocher von Johannes Nichte Edith. Denn sie ahnt, dass hinter allem eine ganz andere Wahrheit steckt …
Eine Kriminalkomödie rund um ein gefährliches Gerücht, das vielleicht doch keines ist, und mit einem herrlich satirischen Blick auf Vetternwirtschaft und andere Kungeleien.

Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.