Freunde, Frauen, Pinguine

Komödie von Frank Pinkus   1D 2H 1Dek

U: Packhaustheater Bremen, 21.06.2001, Regie: Michael Derda & Andrea Krauledat

Sam, erfolgreicher Talkmaster der Show "Als ich das letzte Mal weinte", und Kalle, Philosophiestudent im 22. Semester und auf dem Weg, ein Kinderbuchautor zu werden (nur leider will sein Buch "Ich bin der heißeste Pinguin" nicht zum Abschluss kommen!), sind richtig gute Freunde. Da versteht es sich von selbst, dass Sam nach seiner gescheiterten Ehe zu seinem alten Kumpel zurückzieht. Aber Sam macht einen entscheidenden Fehler: Er reizt die Journalistin Hanna in einem Interview allzu sehr – so sehr, dass sie sich revanchiert. Ihr Ziel: die beiden Freunde auseinander zu bringen. Ihr Mittel: Sie verwandelt sich in zwei verschiedene Frauen, eine für Sam und eine für Kalle. Ihr Plan scheint zu funktionieren – die Männerfreundschaft bekommt tiefe Risse. Aber schließlich kommt alles doch ganz anders ... In elf Szenen entwickelt der Autor eine turbulente Geschichte mit viel Slapstick und Pointen, mit Temperament und schnellen Dialogen.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Sam und Kalle stehen vor der größten Herausforderung ihrer bisherigen Freundschaft. Als Sam nach seiner gescheiterten Ehe wieder bei Kalle einzieht, wirkt für die beiden erst einmal alles wie früher. Kalle studiert immer noch Philosophie und arbeitet immer noch an seinem ersten Kinderbuch „Ich bin der heißeste Pinguin“. Sam ist mittlerweile erfolgreicher Talkmaster der Show „Als ich das letzte Mal weinte“ und macht den Fehler, der die beiden beinahe spaltet: in einem Interview reizt er die Journalistin Hanna so sehr, dass sie sich revanchiert und die beiden Freunde auseinander bringen will. Dafür schlüpft sie für jeden der beiden in eine andere Rolle und gaukelt beiden die Liebe vor. Natürlich kommt alles anders und während der „flott erzählten Geschichte“ mit viel Slapstick und Pointen, verliebt sie sich in mindestens einen der beiden. Die Rollen bieten den Darstellern „alles, was sich drei Komödianten wünschen können“, und das Publikum anlässlich der Uraufführung im Bremer Packhaustheater „tobte schon bei der Premiere“. Die Presse war sich sicher, „Freunde, Frauen, Pinguine wird mit Sicherheit erneut in die Annalen der ausverkauften Sommertheater-Vorstellungen eingehen!“ (taz; 23.06.2001) und auch beim Theater in Osterholz Scharmbeck war das Publikum begeistert, „Durch die Bank gab es nichts als Lob für die Darsteller, das Stück, den Abend“ (Osterholzer Anzeiger; 08.01.2014). Freunde, Frauen, Pinguine , Drei, zwei, eine(r) geht noch 23.05.2020

04.01.14   Theater in OHZ / TiO   27711 Osterholz-Scharmbeck Premiere

21.06.01   Komödie Bremen im Packhaustheater   28195 Bremen Premiere