Marathon

Komödie in einem Akt von Tony Dunham und Robert Sian. Deutsche Fassung von Jan Bergrath   2H 1Dek

Ein paar Wochen vor dem Stadt-Marathon in einem Umkleideraum. Fred zieht sich eben um, um 20 Meilen zum Training zu laufen, Robert will lieber ein Bier trinken gehen. Fred ist voller Ehrgeiz im Training, Robert total verkatert. Fred betet das ABC des Marathon-Laufs herunter; Robert hat nur Durst. Für Fred ist das Laufen zur einzigen Lebensphilosophie geworden. Für Robert zählt auch anderes noch. Dass Freds Freundin Ruth mittlerweile auch lieber mit Robert ausgeht, scheint da nur konsequent zu sein ... Am Ende wird Robert das Marathon-Training aufgeben, und Fred wird seiner Religion bis zur letzten Konsequenz treubleiben ... Das ist ein ebenso bitterböser wie tragischer, ein zynisch-komischer wie erschreckender Dialog, eine Komödie zwar, aber eine, die mit letzter Härte einen Sport entlarvt als Ersatzreligion, als Lebenshilfe, als Flucht.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.