(K)Een Happy End

((Un)Happy End)

Ein amüsanter Rosenkrieg in zwei Akten von Teresa Sperling und Stefan Voglhuber Niederdeutsch von Felix Borchert   1D 1H 1Dek

U: Gasthaus Strasser Oberbierbach 03.02.2019

Das Ende ist immer auch eine Chance. Doch bis Johanna und Andreas das auch so sehen, vergehen anderthalb lachmuskelstrapazierende Stunden, in denen die beiden sich gegenseitig anzicken und kleine Anekdoten aus ihrem bisherigen Eheleben erzählen. Und das alles nur wegen einer kurzen Klausel im Ehevertrag, die die beiden dazu zwingt, vor der Scheidung noch einmal eine Nacht in der Berghütte zu verbringen, in der sie den ersten gemeinsamen Urlaub feierten. Und am Ende steht dann fest: es gibt eine Scheidung zu feiern! (Inhalt übernommen von "(Un)Happy End")

Niederdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
Johanna und Andreas Reisinger
Ein verheiratetes, aber getrennt lebendes Paar, das sich gerade im Trennungsjahr befindet. Sie haben sich sehr jung kennengelernt und früh geheiratet, seit längerem ist aber bereits das Feuer erloschen.
Sie haben sich - wie man so sagt - auseinander gelebt.
Andreas ist Immobilienmakler, Johanna hat mit ihrer Freundin Moni ein kleines Geschäft für Deko-Artikel.