Nach Paris!

(Comédie sur un quai de gare)

Stück in drei Szenen von Samuel Benchetrit. Deutsch von Annette und Paul Bäcker   1D 2H 1Dek

UA: 2001, Théâtre Hébertot, Paris

Auf einem Bahnsteig irgendwo in der Provinz. Eine Frau, ihr Vater und ein junger Mann warten auf den Zug in die Hauptstadt. Sie kommen ins Gespräch, und je mehr die Zeit vergeht, desto mehr entwickelt sich aus einer scheinbar banalen Begegnung ein fesselndes Spiel. Denn auf einem Bahnhof ist alles möglich. Eine neue Liebe, ein Ende, ein Anfang … In seiner feinfühligen Komödie bündelt der französische Autor Samuel Benchetrit eine alltägliche Situation zu einer vielseitigen Partitur über das Leben und die Liebe, voll heiterer, auch zarter, überraschender und melancholischer Töne, voll großen Gefühls und wunderbarer Leichtigkeit.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
Charles, über Sechzig
Michelle, um die Dreißig
Vincent, Mitte Dreißig
Eine weibliche Lautsprecherstimme

Auf einem Bahnsteig, irgendwo im Nirgendwo der französischen Provinz. Drei Bänke mit drei Personen. Zwei Männer, eine Frau. Langsam wird klar, hier gibt es „Drei Schicksale, ein Ziel: Es heißt Paris und meint Erlösung“, stellt der Weser-Kurier fest. Da gibt es Vincent, der als Bistroinhaber in Paris auf ein besseres Leben hofft. Charles, der von Husten und Lungenleiden geheilt werden will. Und Michelle, Charles Tochter, die nur hofft, dass ihr Vater geheilt werden kann. Aus dieser düsteren Stimmung, die anfangs auf der Bühne herrscht, wird eine feinfühlige Komödie über das Leben, die Liebe und den Neuanfang, die Anfang 2020 das Publikum des Theaters in Osterholz-Scharmbeck begeisterte. Besonders „Die Liebe zum Detail“, so der Weser-Kurier, und „das Schaffen einer besonderen Atmosphäre“ zeichneten das Stück aus. Und auch die Leitung des Theaters war so überzeugt, dass sie ein Jahr warteten, um das Stück mit ihrer „Traumbesetzung“ aufführen zu können. Offenbar mit großem Erfolg, war doch ein Premierengast voll des Lobes „und zeigte sich ausgesprochen angetan“, das Stück sei „berührend, ansprechend mit feinem Humor und stimme schon mal nachdenklich“ (Weser-Kurier; 11.01.2020). Nach Paris! , Drei, zwei, eine(r) geht noch 23.05.2020

03.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach  Premiere

04.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

05.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

11.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

12.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

17.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

18.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

19.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

29.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97769 Bad Brückenau 

30.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

31.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

31.12.21   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

05.01.22   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

06.01.22   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

07.01.22   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

08.01.22   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

09.01.22   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach 

11.01.20   Theater in OHZ / TiO   27711 Osterholz-Scharmbeck Premiere