Liebe, Sex und Therapie

(Love - A Psychological Perversity)

Komödie von Tony Dunham. Deutsche Fassung von Jan Bergrath   2D 1H 1Dek

Die Beziehung zwischen Christine und Ulli dümpelt zwischen verschiedenen Problemen hin und her. Christine ist erfolgreiche Managerin, er kommt mit seiner Dissertation nicht weiter und leidet darunter, dass Christine das Geld verdient. Dabei ist sie ständig deprimiert. Und im Bett will es auch nicht mehr so richtig klappen ... Da hilft nur eins: eine Therapie bei der erklärten Feministin Vera. Alle Exzesse der gängigen Beziehungsproblematik werden durchgespielt: Hass, Einsamkeit, Liebe, Hilflosigkeit, der Wunsch nach Kindern, Bindung, Single-Dasein – ebenso komisch wie ehrlich; und immer wieder kommen einem die Dialoge erschreckend bekannt vor ...

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Sie ist erfolgreiche Managerin und denkt über Familie, Hochzeit und Kinder nach, er ist ewiger Student und schreibt ebenso wenig erfolgreich an seinem ersten Roman, wie seiner Dissertation. Auch im Bett läuft es eher schlecht als recht, also muss eine Therapeutin her. Diese empfängt „nicht nur in getrennten Sitzungen die zwei nicht verheirateten Lebensabschnittsgefährten“, berichteten die Fränkischen Nachrichten, sondern „vielmehr kommentiert Vera auch noch das Geschehen und gibt sozusagen gute Ratschläge fürs Publikum“ (Fränkische Nachrichten; 11.08.2004). Das Theaterstück „strotzt vor eindeutigen Zweideutigkeiten in Worten und Gesten“ (Schaffhauser Nachrichten 18.05.2018) und wurde beim Theater Die Färbe in Singen gefeiert: Mit dem „großen Boulevard-Knaller“, den sich das Theater die Färbe vorgenommen hatte, treffen sie „ins Schwarze“ (Wochenblatt Singen, Steißlingen und Volkertshausen; 22.05.2019). Vor allem „Chris’ Fruchtbarkeitswunsch und Ullis infantile Tyrannei sorgten für pausenloses Gelächter im überfüllten Theatersaal“, zitierte die Confederacy of Fools, eine von Dunham mitgegründete Theaterzeitung, die Berliner Morgenpost. Liebe, Sex und Therapie , Drei, zwei, eine(r) geht noch 23.05.2020

15.05.19   Theater "Die Färbe" GmbH   78224 Singen Premiere

23.08.12   Schauspielgruppe "Ton.Hoisl.Grup"   AT-3665 Gutenbrunn Premiere