Bunbury oder Ernst sein ist alles

(The Importance of Being Earnest)

Komödie von Oscar Wilde. Auf der Basis der gemeinsam mit Maria Harpner geschaffenen Übersetzung bearbeitet von Anatol Preissler   3D 5H 3Dek

U: Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg, 24.11.2016

Lebemann Algernon Moncrieff hat zwar kein Geld, dafür aber einen sehr nützlichen, wenn auch fiktiven, Freund namens Bunbury: Dieser hält immer dann als Ausrede her, wenn Algy Abwechslung von der Londoner Stadtluft braucht. Algy hat zudem eine bezaubernde Cousine: Gwendolen. Diese liebt seinen betuchten Freund Ernst - der leider keine gute Partie ist, da er seine Eltern nicht kennt. Zudem heißt er gar nicht Ernst, sondern Jack - das darf aber Gwendolen nicht erfahren, da sie unbedingt einen Ernst heiraten will. Auch Jacks Mündel Cecily ist mit Ernst verlobt - mit Jacks, ebenfalls fiktivem, jüngeren Bruder, den sie liebt, ohne ihn zu kennen. Als Algy sich dann als Ernst ausgibt, um Cecily kennenzulernen, und beide sich ineinander verlieben, wird die Sache verwickelt: Zwei Frauen, die mit Ernst verlobt sind; zwei Männer, die beide nicht Ernst heißen. Doch ein Pfarrer, eine Gouvernante und eine überraschende Entdeckung ermöglichen ein Happy End für alle Beteiligten.
Oscar Wildes zeitlose Komödie über Schein und Sein in sprachlich frischem und lebendigem Gewand.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
Algernon Moncrieff
John Worthing
Gwendolen Fairfax
Cecily Cardew
Miss Prism
Pastor Chasuble
Lane / Merriman, zwei Butler
Lady Bracknell

20.07.19   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen 

21.07.19   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen 

25.07.19   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen 

04.01.20   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen 

05.01.20   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen 

29.06.19   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen Premiere

24.11.16   Ernst-Deutsch-Theater   22087 Hamburg Premiere