Der Muttersohn

Komödie von Florian Battermann   3D 2H 1Dek

U: Neues Theater Hannover, 24.11.2016

Beate ist seit kurzem glücklich mit Martin verheiratet. Eigentlich ist er ihr „Mann fürs Leben“, wäre der Oberstudienrat bloß nicht so ein eingefleischter Muttersohn ohne Rückgrat und Durchsetzungsvermögen, der nur seiner „Mutti“ jeden Wunsch von den Augen abliest. Regelmäßig bringt Beate dieser Umstand auf die Palme, ist sie selbst doch so ganz anders. Schon seit Jahren hat sie keinen Kontakt mehr zu ihrer auf Mallorca lebenden Mutter, weil diese sich – nach dem Tod von Beates Vater – zur männerverschlingenden Powerfrau im dritten Frühling entwickelt hat. Martin kann und will diesen Zustand der Kommunikationslosigkeit einfach nicht akzeptieren, und so setzt er alles dran, damit Mutter und Tochter sich wieder vertragen. Um ihre neue Ehe nicht aufs Spiel zu setzen, erklärt sich Beate schließlich dazu bereit, Mutter Erika zu einem gemeinsamen Essen einzuladen, bei dem Martin zwischen den beiden Frauen vermitteln soll. Als dann jedoch der schicksalsträchtige Abend vor der Tür steht, verläuft so gar nichts mehr nach Plan. Nach einem Ehekrach zieht der Herr Oberstudienrat nämlich noch vor Erikas Ankunft aus der gemeinsamen Wohnung aus, sodass Beate vor einem unlösbaren Problem steht: Wen soll sie ihrer Mutter nun als neuen Ehemann vorstellen? Zum Glück taucht im richtigen Moment an der Wohnungstür ein Staubsaugervertreter auf, der kurzerhand für den Abend als „Ehedouble“ verpflichtet wird. Aber kann das gut gehen? Zunächst scheint Erika nach ihrer Ankunft keinen Verdacht zu schöpfen, aber als dann der echte Martin irgendwann wieder in der Tür steht, weil er seinen Auszug bereut, kommt Beate in ziemliche Erklärungsnöte. Was dann auch noch die weinende Jutta in der Wohnung treibt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. In jedem Fall darf sich das amüsierwillige Publikum auf eine turbulente und pointenreiche Komödie freuen, die sich dem Thema „Familie“ auf sehr humoristische Weise nähert. Ein temporeicher Komödienabend ist garantiert!

Hochdeutsch Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

31.12.19   Das kleine Theater   45277 Essen Premiere

08.03.19   Stößels Komödie Wuppertal   42105 Wuppertal Premiere

07.03.19   Komödie am Altstadtmarkt GmbH   38100 Braunschweig Premiere

30.11.18   Nienhofer Laienspieler e.V.   29364 Langlingen-Nienhof Premiere

26.09.18   Theater Geisler   23552 Lübeck Premiere

27.04.18   Kleine Komödie Augusta e.V.   86156 Augsburg Premiere

24.03.18   Hainhölzer Rampe   30163 Hannover Premiere

24.11.16   Neues Theater Hannover GmbH   30159 Hannover Premiere