Rumpelstilzchen

Ein Märchen mit Musik von Jan Radermacher nach dem Original der Brüder Grimm   3D 5H 5Dek

U: Brüder Grimm Festspiele Hanau 2015

Witzige und kurzweilige Neuerzählung des altbekannten Märchens. Hier ist Rumpelstilzchen kein Bösewicht, sondern eher ein knurriger Eigenbrötler mit einem Herz aus Gold, der sich in die Einsamkeit zurückgezogen hat, um seine Ruhe vor angeblichen Freunden zu haben, die ihn nur ausnutzen wollen. Sophies Vater ist ein versponnener Träumer; die Lüge, dass sie Stroh zu Gold spinnen kann, erfindet Sophie selbst, um ihrem Bruder aus der Patsche zu helfen. Eigentliche Bösewichter dieser Fassung sind die Erzherzogin Irmengard, die selbst auf den Thron hofft und deswegen die Heirat des Königs verhindern will, und der Graf von Knitter, ihr Handlanger.
Eine temporeiche Neubearbeitung des Stoffs mit liebenswerten Figuren, viel kindgerechtem Witz und toller Musik.

Hochdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Rumpelstilzchen, 2015 uraufgeführt bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau, erzählt die Geschichte des zauberkundigen Kobolds einmal ganz anders. Denn in Radermachers Bearbeitung will der grummlige Höhlenbewohner eigentlich nur seine Ruhe haben und gemütlich ein Stück Madenkuchen essen. Doch erst stört ihn eine Erzählerstimme, dann seine kuchenklauenden Koboldfreunde – und schließlich taucht gar noch der Koboldkönig selbst auf mit einem alles andere als angenehmen Auftrag: Rumpelstilzchen soll ihm ein Menschenkind von königlichem Blut bringen. Leichter gesagt als getan, denn König Richard hat kein Kind. Also heißt es: Braut aussuchen, Hochzeit feiern, knutschen, Klapperstorch. Doch die Intrigen von Erzherzogin Irmengard, die selbst regieren möchte, und ihrem Handlanger, dem geldgierigen Grafen von Knitter, bringen Rumpelstilzchens Pläne ebenso ins Wanken wie seine außerplanmäßige Sympathie für die junge Königin Sophie und ihren verträumten Bruder Jojo … Mit witzigen Dialogen, fein gezeichneten Charakteren, jeder Menge Situationskomik und einer Musik, die auch nach Vorstellungsende weiter fröhlich durch die Gehörgänge geistert, rockt und koboldtanzt, ist dieses Stück „ein Riesenvergnügen für Kinder und auch für Erwachsene äußerst amüsant“ (Offenbach Post, 26.5.2015). Für 2017 sind schon weitere Produktionen in Planung. Rumpelstilzchen , Märchen und Kinderstücke 2017 06.03.2017

… Auch 2016 erfreute sich das Stück Beliebtheit bei Bühnen wie Publikum. 2017 gehörte es nicht nur zu den „positiven Überraschungen der Saison“ der Waldbühne Kloster Oesede mit sage und schreibe „11029 kleinen wie großen Gästen“, wie in der Neuen Osnabrücker Zeitung (13.09.2017) zu lesen war. Im Dezember zeigten es auch die Möllner Eugenspiegelaien mit Bravour als Weihnachtsmärchen. Für viel gute Laune sorgte das Musical zudem bei der Friedensschule Plauen. Bis Februar 2018 begeistert diese moderne Grimm-Variante nicht zuletzt noch beim Wintertheater der Waldbühne Ahmsen. Rumpelstilzchen , Märchen und Kinderstücke 2018 27.03.2018

16.12.17   Waldbühne Ahmsen   49774 Ahmsen Premiere

08.12.17   Friedensschule - Oberschule Plauen   08523 Plauen Premiere

02.12.17   Eulenspiegelaien   23879 Mölln Premiere

05.06.17   Waldbühne Kloster Oesede e.V.   49124 Georgsmarienhütte Premiere

01.04.16   Norddeutsches Tourneetheater   22765 Hamburg Premiere