Currywurst mit Pommes

Satirische Momentaufnahmen am Rand einer deutschen Autobahn von Frank Pinkus und Nick Walsh   4D 4H 1Dek - Mindestbesetzung 8, Maximal 80

U: Braunschweig, 12.5.1997

Ein Kiosk an einer Autobahnraststätte. Currywurst mit Pommes, Cola und Kaffee, Bratwurst und Frikadellen – und mittendrin die Chefin Penny, die am Tag Hunderte von Kunden kommen und gehen sieht. In dieser Szenenfolge sind es 75 Figuren in 56 Szenen. Im ersten Teil beobachtet man sie auf dem Weg irgendwohin, im zweiten auf der Rückfahrt. Und einiges hat sich in den dazwischenliegenden drei Wochen entscheidend verändert ... Da gibt es den Rentner, der von seinen Kindern ins Seniorenheim abgeschoben werden soll und gleich wieder "ausbüxt". Da gibt es die sächsische Familie auf dem Weg nach Italien, die beim Lesen der Karten leider außerordentliche Probleme hat. Da sind zwei junge Männer auf dem Weg zur Aufnahmeprüfung der Schauspielschule. Eine dänische und eine holländische Familie kämpfen um eine Videokamera. Drei Nonnen besuchen ein Konzert von Marius Müller-Westernhagen. Drei Lehrerinnen erhoffen sich in der Toscana aktive Ferien ... Das ist ein schriller, verrückter, schneller Comedy-Bilderbogen, der seinen Reiz auch daraus bezieht, dass die vielen Rollen von einem kleinen Ensemble gespielt werden.

Hochdeutsch Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
Viele, unendlich viele Figuren sind tagtäglich an einer solchen Bude zu beobachten - und es macht Spaß, das mitzuerleben! Wie nun, wenn wenige Schauspieler - sagen wir zum Beispiel vier Frauen und vier Männer - alle Rollen spielen? Wenn man davon ausgeht, daß im ersten Teil alle auf dem Weg irgendwohin sind und im zweiten, ca. drei Wochen später, auf dem Weg nach Hause? Welche Dialoge laufen identisch ab? Was hat sich verändert? Wer fährt mit wem wieder nach Hause? Wenn mehr Schauspieler zur Verfügung stehen, können die Rollen natürlich auch komplett geteilt werden, bis sich alle beim Grande Finale wiedertreffen. Wem es Spaß macht, oder wenn die vorhandene Geschlechterverteilung es nicht anders zuläßt, der kann auch Männer von Frauen und umgekehrt spielen lassen. Aber: Jede/r spielt im zweiten Akt die gleiche Rolle wie im ersten! Und noch ein Hinweis: Zu viele Darsteller erhöhen nicht den Reiz des Stücks - dem Publikum macht es erfahrungsgemäß viel mehr Spaß, an einem Abend von Frau A. und Herrn B. sechs verschiedene Facetten/Dialekte/Charakterbilder zu erleben. Der Spaß wird erheblich erhöht, wenn über die angegebenen Akzente und Dialekte (sächsisch, dänisch, holländisch) hinaus möglichst viele Dialekte bedient werden können.
Für die Darsteller und auch das Publikum reichen wenige, dafür plakative Requisiten und Kostümteile für die Wiedererkennbarkeit der einzelnen Charaktere.
Das Stück ist wie eine Comedy-Show - schrill, schräg, schnell. Das Tempo bestimmt den Erfolg. Die Szenen müssen Schlag auf Schlag gespielt werden, müssen Tempo haben, meistens auch im Spielstil überdreht werden. Nichts ist schrecklicher, als wenn ein Comedy-Publikum zum Nachdenken kommt - auch wenn manche Szenen nicht nur komisch sind. Die Szenen sind nicht auf einen zweifelhaften Schlußgag konzipiert, sondern leben nur in ihrer schnellen Abfolge - und so sollten sie Publikum und Darstellern auf manchmal „schwarze“ Art und Weise einfach Spaß machen.

Das Bild:
Ein Kiosk an einer Autobahnraststätte - so einer von den kleinen, einfachen, einer den man ansteuern kann, wenn man auf die überfüllten größeren Häuser keine Lust hat, wenn man nur mal so eben seine Pommes reinhauen will oder auf einen Becher Kaffee angewiesen ist, um die nächsten Kilometer zu überstehen (oder auch nur: den nächsten Stau). Eine Bude, die mal weiß war, jetzt aber ihre besten Zeiten gesehen hat; auf dem Tresen die üblichen Ständer mit Servietten und kleinen Pappstückchen für die manchmal heißen Würstchen, eine Plastikflasche Senf, eine mit Ketchup. Heißes Fett für die „Fritten“, Pfannen und Bratflächen, Brot und Kaffeemaschine - ein nicht eben sauberes Durcheinander, das nur ein Feldwebel wie die Chefin einer solchen Bude beherrschen kann. Und wie heißt eine solche Bude? - „Hansi-Bar“
Die verwendeten Preise können an einer Preisliste zu sehen sein: Pommes frites - 2,10 DM
Ketchup, Mayonnaise - 0,30 DM
Bratwurst - 3,00 DM
Frikadelle - 2,00 DM
Currywurst - 4,00 DM
Salzbrezel - 1,50 DM
Kaffee - 2,50 DM
Cola, Fanta - 2,00 DM
Selters - 2,50 DM
Pils (auch Light) - 3,00 DM
Klarer - 3,00 DM
Saft - 3,00 DM

im 1. Akt:
Magnum - 3,00 DM

im 2. Akt:
Cornetto - 3,00 DM

(Stand 1996; der Inflation wird in den kommenden Jahren sicherlich auch auf der Bühne Rechnung zu tragen sein!)

Kleine wie große Ensembles kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie das schallend lachende Publikum. In kurzen Szenen fädeln die Autoren ein Stück deutscher Zeitgeschichte aneinander und verknüpfen diese geschickt mit kleinen anrührenden, auch bitteren, aber vor allem bahnbrechend komischen Geschichten. Kein Wunder, dass diese Szenen seit Jahren sehr beliebt sind, vor allem bei Amateurtheatern und Schulensembles. Denn es bietet mit seinen zahlreichen Rollen viel Raum zum Ausprobieren und Platz für reine Spielfreude. Zuletzt punktete das Gymnasium der Stadt Meschede mit diesem „satirischen Leckerbissen“, wie in der Westfalenpost vom 06.11.2012 zu lesen war. Und weiter hieß es dort: „Nicht nur sie selbst hatten Spaß auf der Bühne, die Spielfreude übertrug sich schnell auf das Publikum. Von Anfang bis Ende des Stücks hieß es: Lachen garantiert.“ Laut Mannheimer Morgen vom 13.06.2012 kam „Currywurst mit Pommes“ auch beim Oberstufen-Theater des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Meckenheim mit seinen „temporeichen Rollenwechseln“ und „jeder Menge Situationskomik“ sehr gut an. „Pommes mit Niveau“ titelte der Triersche Volksfreund am 25.05.2009 sogar seine Kritik anlässlich der Aufführungen des Privaten St. Josef-Gymnasiums Biesdorf. Und man freute sich dort über das „originelle, unterhaltsame Stück“. Currywurst mit Pommes , Theater macht Schule 07.05.2013

Kein Wunder, dass diese Szenen seit Jahren sehr beliebt und nicht selten ein ausgesprochener „Lacherfolg“ (Nordbayerische Nachrichten; 27.03.2014) sind, wie kürzlich beim Ensemble Theadärä aus Hausen. Das Erfolgsstück bietet mit seinen zahlreichen Rollen viel Raum zum Ausprobieren und Platz für reine Spielfreude. Nicht zulezt aus diesem Grund ist es auch ideal für ein vielköpfiges Freilichtensemble. Ausprobiert in dieser Hinsicht hat sich daran bereits die Jagsttalbühne aus Mockmühl. Und das mit großem Erfolg. Currywurst mit Pommes , Theater unter freiem Himmel 03.09.2014

Oft wird das Stück von großen Spielergruppen gewählt, die viele kleinere Rollen besetzen möchten, z.B. gerne auch von Schultheatergruppen, so im vergangenen Jahr beispielsweise von der Theatergruppe der Gesamtschule Wulfen. „Ein voller Erfolg“ war auch die Inszenierung, die der Historische Verein Hornberg im Sommer 2018 auf der Freilichtbühne am Storenwald zeigte. Sie erntete „viel Applaus, Jubel und nicht zuletzt viele Lacher“ (Zitate: Schwarzwälder Bote; 31.07.2018). Currywurst mit Pommes , Märchen und Kinderstücke 2019 18.02.2019

23.03.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf  Premiere

24.03.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

29.03.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

30.03.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

05.04.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

06.04.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

07.04.19   Theatergruppe Nottensdorf   21640 Nottensdorf 

06.07.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal  Premiere

10.07.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

13.07.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

26.07.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

27.07.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

03.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

10.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

16.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

17.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

21.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

23.08.19   Freilichtbühne Twiste e.V.   34477 Twistetal 

18.10.19   Theatergruppe St. Otmar   CH-9000 St. Gallen  Premiere

30.12.19   Kleine Bühne Wolfenbüttel   38304 Wolfenbüttel  Premiere

31.12.19   Kleine Bühne Wolfenbüttel   38304 Wolfenbüttel