Two Like Bonnie and Clyde (Somewhere) On The Run

(Zwei wie Bonnie und Clyde)

Comedy by Tom Müller and Sabine Misiorny   1D 1H 1Dek

U: Rotationstheater Remscheid-Lennep, 25.3.1999

Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Dass sie schließlich in einem ehemaligen Schuhlager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven. Viel schlimmer ist, dass Chantal anstatt der Beute die Einkaufstüte einer Bankkundin mitgenommen hat. Also muss ein neuer Versuch gestartet werden, doch die Tücke liegt im Detail: sprich – in einem enormen Umweg zur Bank, einer plötzlich geballten Konkurrenz weiterer Bankräuber, blickdichten Strumpfmasken und einem leeren Tank. Trotz umfangreicher Generalproben scheitern auch die nächsten Versuche, ans große Geld zu kommen. Dass schließlich zumindest für Chantal ein Happy End in Sicht ist, verdankt sie dann auch eher dem Zufall als ihrer Intelligenz.
„Zwei wie Bonnie und Clyde“ ist eine wahre Tour de Force für die Lachmuskeln, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verrückter wird. Das amüsierfreudige Zweipersonenstück erntet seit Jahren viel Beifall und schallendes Gelächter. Dabei überzeugt „Zwei wie Bonnie und Clyde“ nicht nur durch eine rasante und zum Schreien komische Handlung, sondern gerade auch durch seine absolut praktikablen Bühnenanforderungen: Selbst auf kleinen und kleinsten Bühnen lässt sich das Schuhlager ohne viel Aufwand und hohe Kosten realisieren, was das Stück nebenbei auch zur idealen Gastspielproduktion macht.

Englisch Hochdeutsch Niederdeutsch

Perusal-copies for professional use only. Das Werk steht in englischer Sprache nur Profibühnen zur Verfügung.

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

02.02.16   Theater im Palais e.V.   99084 Erfurt Premiere