Terms of Reference

A Play by Jack Popplewell   5D 6H 1Dek - Two Children

In das paradiesisch verantwortungsfreie Leben des Buschdoktors Tom Lester schlägt die Ankunft des Predigerpaars James und Lucy Henderson ein wie eine Bombe: Unwillig, sich seinen Garten Eden (drei einheimische Mätressen inbegriffen) zerstören zu lassen, verweigert Lester sich zunächst jeglichem Versuch der Kontaktaufnahme. Konfrontiert mit dem Idealismus und der Aufrichtigkeit der beiden, muss er seine radikal ablehnende Haltung allerdings bald zugunsten eines widerwilligen Respekts aufgeben. Als der einheimische Schamane erkrankt und dessen Anhänger Henderson des bösen Zaubers verdächtigen, spitzt sich die Lage zu. Kann es in diesem Kampf um „Aufgabenbereiche“ (Terms of reference) einen Sieger geben?
In Jack Popplewells „Terms of Reference“ prallen buchstäblich Welten aufeinander. Mit Tom Lester und James Henderson schuf der Autor zwei gleichermaßen willensstarke und vielschichtige Charaktere, deren Suche nach Glück und Wahrheit sie auf höchst unterschiedliche Wege geführt hat. Während Tom Lester in seinem auf rein physischen Komfort fokussierten Dasein alle verstörenden Fragen des Lebens verdrängt, sucht James Henderson in seiner ganz eigenen Spielart christlichen Glaubens inneren Frieden und Klarheit. Das Ringen der beiden um die Frage, wessen Lebensentwurf der einzig wahre sei, macht deutlicher als alle Worte, dass die Wahrheit viele Gesichter hat. Ein aufwühlendes Stück über die entscheidenden Fragen des Lebens – über Schuld und Unschuld, Glauben und Zweifeln und die Fragwürdigkeit der Begriffe „Sieg“ und „Niederlage“.

Englisch

Perusal-copies for professional use only. Das Werk steht in englischer Sprache nur Profibühnen zur Verfügung.

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.