Mordsgedächtnis

(Murder in Mind)

Ein Thriller von Michael Cooney. Deutsch von Inge Greiffenhagen und Bettina von Leoprechting   1D 3H 1Dek

Caroline glaubt zu wissen, wer sie ist – bis zu dem Tag, an dem sie wegen zweifachen Mordes angeklagt wird. Sie soll ihren geliebten Ehemann und dessen Angestellten getötet haben. Doch sie kann sich an die Tat nicht erinnern, es ist ihr völlig unbegreiflich, was in ihrer glücklichen Ehe geschehen sein soll, dass sie zu dieser Tat gebracht haben könnte. Darum begibt sie sich in die Hände des Polizeipsychologen Dr. Ellis, um die Wahrheit aus den Tiefen ihres Unterbewusstseins ans Licht zu bringen. Aber ist das, wohin sie aus der Hypnose zurückkehrt, wirklich die Realität?

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Michael Cooney, brillanter Autor von Bühnenfarcen wie sein Vater Ray, zeigt auch ein besonderes Talent im spannungsgeladenen Fach: Er präsentiert eine nervenaufreibende Geschichte über die Tiefen und schwarzen Löcher der Psyche, einen halsbrecherischen Balanceakt auf der Grenze zwischen Realität und Wahnsinn. Aktuell läuft der Thriller in einer vielbeachteten Produktion im Intimen Theater des Theaters Maßbach. So war in der „Main Post“ (14.09.2016) zum Beispiel zu lesen: „Es ist ein Drei-Personen-Stück, das unerbittlich in die Tiefe geht, ein ziemlich heftiger Psychothriller, der in Bereiche vordringt, in denen die Realität der Bühne nur noch einen untergeordneten Platz hat ... ein hervorragend gebautes Stück, das zwar in der Realität beginnt, aber sehr schnell in Bereiche des Un- und Unterbewussten gerät und Entwicklungen nimmt, die der Zuschauer nicht vorausahnen kann.“ Die Kritik endet mit den Worten: „Selten hat man das Maßbacher Publikum so atemlos still erlebt. Und selten hat es hinterher atemlos beeindruckt so lange applaudiert.“ Auch die Neue Presse Coburg (14.09.2016) gab sich begeistert: „Da hat der Autor die Stilmittel des Thrillers Suspense, Atmosphäre (inklusive Blitz und Donner), Psychodramatik und Irreführung zu einem kleinen Meisterwerk zusammengefügt, das keinen Augenblick langatmig wirkt. ... Ein spannender Abend.“ Mordsgedächtnis , Nervenkitzel auf den Spielplan! 09.11.2016

09.09.16   Theater Schloss Maßbach GmbH   97711 Maßbach Premiere