Candlelight und Liebestöter

Eine kabarettistische Komödie von Sabine Misiorny und Tom Müller   1D 1H 1Dek

U: Rotationstheater Remscheid-Lennep, Oktober 2008

Männer ticken einfach anders - und Frauen auch. Das muss sie feststellen, als sie mit ihm den Tag beim spätsommerlichen Sonnenuntergang mit romantischem Kerzenschein ausklingen lassen will. Noch dazu, da der Sohn am Abend auf einer Party ist und die gesamte Nachbarschaft vor den Bildschirmen beim Länderspiel mitfiebert. Der ideale Moment für Romantik - denkt sie. Dass er von diese Idee wenig begeistert ist, da er es sich bereits mit Bier und Chips vorm Fernseher gemütlich gemacht hat, ist da wenig verwunderlich. Und wer nun glaubt, dass die Beschaffung einer Flasche Sekt die größte Hürde ist, der irrt! Denn wenn er „in was Nettes schlüpfen“ soll und dabei in ihrer Zeitschrift liest, dass 66 % der Frauen abwechslungsreichen Sex suchen, ist das nur der Anfang von allerlei Missverständnissen. Die pointenreiche Komödie rund um den Geschlechterkampf gipfelt in einem urkomischen Striptease und stellt einen Angriff auf die Lachmuskeln dar.

Hochdeutsch Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Das ist natürlich nur der Anfang einer Reihe von Missverständnissen zwischen Männern und Frauen, die den Zuschauern die Lachtränen in die Augen treiben werden. Die pointenreiche Komödie rund um den Geschlechterkampf gipfelt schließlich in einem urkomischen Striptease – ein veritabler Angriff auf die Lachmuskeln. Diese noch recht junge „Persiflage des Feiertags ist eine geistreiche Karikatur von dem, was ein bisschen in jedem von uns steckt“ (Bad Breisiger Fenster; 27.05.2013 / M&M-Theater Wuppertal) und wird Ihr Publikum sicherlich bestens unterhalten. Candlelight und Liebestöter , Bestseller & Newcomer 04.02.2014

Es ist ein heißer Sommertag. Auf einer Terrasse sitzt Sie und möchte diese Gelegenheit nutzen, Ihn mal wieder zu einem romantischen Abend zu zweit zu bewegen, gerade jetzt, wo der Sohn auch endlich mal aus dem Haus ist. Er möchte allerdings lieber das Fußballspiel sehen. Die Missverständnisse fangen an, ihren Lauf zu nehmen, als beide die gleiche Zeitschrift lesen, sie aber unterschiedlich verstehen. Dass er überlegt, „in was Nettes zu schlüpfen“, weil 66% der Frauen abwechslungsreicheren Sex suchen, ist da nur der Anfang. Es sind nicht „schlüpfrige Details und Witze“, sondern „Pointen, die so genial wie normal waren“ (TIP-Verlag Lampertheim; 26.10.2015), „wenn die typischen Geschlechterklischees aufeinanderprallen“, so auch Das Nachrichtenportal Rhein-Neckar. Und das Publikum? „Die Zuschauer lachten herzlich und applaudierten nach jeder Pointe begeistert“ (morgenweb – Das Nachrichtenportal Rhein-Neckar; 26.10.2015) Candlelight und Liebestöter , Drei, zwei, eine(r) geht noch 23.05.2020

08.03.19   TaM Theater am Michelsberg   96049 Bamberg Premiere

13.12.18   Südtiroler Theaterverband   IT-39100 Bozen Premiere

27.01.17   Agentur   AT-1010 Wien Premiere

29.04.16   Kammertheater Dormagen   41539 Dormagen Premiere

31.03.16   Gilles Pugibet Theater-Spielensemble   AT-8020 Graz Premiere

18.09.15   Kammertheater Dormagen   41539 Dormagen Premiere

19.06.15   Kammertheater Dormagen   41539 Dormagen Premiere