Manitu drückt ein Auge zu

Eine Komödie mit, um und bei Karl May von Wolfgang Neruda und Christa Margret Rieken   2D 3H 1Dek

U: Theater Dinkelsbühl, 22.11.2017

Karl May ist auf dem Höhepunkt seines künstlerischen und finanziellen Erfolgs, als er im März 1899 zusammen mit seinem Verleger, seiner Ehefrau und einer Freundin, die kurze Zeit später seine zweite Ehefrau werden wird - auf gepackten Koffern sitzt und eine Reise antreten will, die ihn zum ersten Mal in seinem Leben an die Stätten seiner angeblichen Abenteuer in den Orient führen soll. Der unerwartete Besuch eines Gerichts-Assessors bei dem vorbestraften Hochstapler und Betrüger kommt da mehr als ungelegen und setzt eine Komödienmaschinerie in Gang, bei der Silberbüchse, Bärentöter und Henrystutzen ebenso zum Einsatz kommen wie hanebüchne Ausreden, falsche Identitäten und weibliche List. Eine Geschichte, zu glaubhaft um erfunden zu sein - oder?

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Eine schönes Stück für alle, die ein Faible für Karl May und eine gesunde Portion Humor besitzen! Manitu drückt ein Auge zu , Komödienspaß auf die Bühne! 09.11.2016

März 1899: Der erfolgreiche Autor Karl May sitzt auf gepackten Koffern. Mit seinem Verleger, seiner Ehefrau und einer Freundin, die kurze Zeit später seine zweite Ehefrau werden wird, soll es nun endlich losgehen Richtung Orient, um die Stätten seiner angeblichen Abenteuer einmal wirklich und in Farbe zu sehen. Der unerwartete Besuch eines Gerichts-Assessors bei dem vorbestraften Hochstapler kommt da mehr als ungelegen und setzt eine Komödienmaschinerie in Gang, bei der Silberbüchse, Bärentöter und Henrystutzen ebenso zum Einsatz kommen wie hanebüchene Ausreden, falsche Identitäten und weibliche List. Die Orientreise, die den Hintergrund dieser Komödie bietet, hat wirklich stattgefunden. Auch der Verleger von Karl May ist eine historische Person. Die Autoren halten sich ganz im Sinne von Karl May natürlich streng an die Fakten, aber eine Geschichtsstunde wird es nicht – schon eher eine quietschvergnügte Geschichtenstunde. Nur die Figur des Assessors Friedmund Seug taucht in der Autobiografie von Karl May und auch sonst nirgends auf – und das hat auch seinen Grund. Manitu drückt ein Auge zu , Bestseller & Newcomer 04.02.2014

22.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl  Premiere

23.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

24.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

24.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

25.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

26.11.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

02.12.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91541 Rothenburg ob der Tauber 

09.12.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

10.12.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91550 Dinkelsbühl 

12.12.17   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   91717 Wassertrüdingen 

17.02.18   Landestheater Dinkelsbühl Franken-Schwaben   73479 Ellwangen