Ik söök en Mann, de nich kann

(Suche impotenten Mann fürs Leben)

von Gaby Hauptmann. Für die Bühne bearbeitet von Florian Battermann. Plattdeutsch von Heino Buerhoop   2D 2H 1Dek

U: Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig, 2.12.2010, NDE: Niederdeutsche Bühne Brake, 13.10.2011

Die Männer wollen eigentlich immer nur das Eine - und dabei sind sie auch auf diesem Gebiet keine wahren Überflieger. Das findet zumindest Carmen, die genug hat vom Experimentieren und daher eine Anzeige aufgibt: „Suche impotenten Mann fürs Leben“ - in der Hoffnung, dass ohne Sex eher die Konversation, die sinnvollen Freizeitaktivitäten, der Respekt und die kleinen Zärtlichkeiten im Vordergrund stehen. Dass dieser Plan nicht aufgehen kann, ist fast zwangsläufig. Und so durchkreuzt der charmante, kluge und attraktive David Carmens Kandidatenschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er ihr wohlweislich zunächst, um nicht stehenden Fußes wieder weg geschickt zu werden... (Inhalt übernommen von "Suche impotenten Mann fürs Leben (Hauptmann/Battermann)")

Niederdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Der Bestseller nun endlich auch „op Platt“! Gaby Hauptmanns Bestsellerroman startete als Bühnenfassung bereits mit großem Erfolg durch. Und auch die niederdeutsche Fassung verspricht frische Unterhaltung, die das Zeug zum Bühnenrenner hat. In Brake, Varel, Kiel und andernorts hat sie das Publikum bereits bestens unterhalten. Weiter so! Darum geht’s: Die Männer wollen eigentlich immer nur das Eine – und dabei sind sie auch auf diesem Gebiet keine wahren Überflieger. Das findet zumindest Carmen, die genug hat vom Experimentieren und daher eine Anzeige aufgibt: „Suche impotenten Mann fürs Leben“ – in der Hoffnung, dass ohne Sex eher die Konversation, die sinnvollen Freizeitaktivitäten, der Respekt und die kleinen Zärtlichkeiten im Vordergrund stehen. Dass dieser Plan nicht aufgehen kann, ist fast zwangsläufig. Und so durchkreuzt der charmante, kluge und attraktive David Carmens Kandidatenschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er ihr wohlweislich zunächst, um nicht stehenden Fußes wieder weggeschickt zu werden ... Halten wir es mit dem Friesländer Boten: „Das sollten sich Theaterfreunde nicht entgehen lassen“! (23.03.2013/NDB Varel). Ik söök en Mann, de nich kann , Plattdeutsche Erfolgsstücke 09.06.2014