Agatha Christies Hobby ist Mord!

Ein Kriminalstück von Florian Battermann   3D 3H 1Dek

U: 10.10.2010 Comödienhaus Hanau

Der alternde Schauspielstar Stanley West ist ein grässlicher Vogel, darüber sind sich alle einig. Als er plötzlich während einer Probe zu Agatha Christies neuestem Kriminalstück tödlich auf der Bühne zusammenbricht, glaubt jeder an einen Herzinfarkt. Nur seine Ehefrau Sylvia West beharrt darauf, dass es Mord gewesen sein muss. Da Regisseur und Theaterdirektor Edward Cassell kurz vor der Premiere möglichst jedes Aufsehen vermeiden möchte, kann Agatha Christie schließlich die Gunst der Stunde nutzen. Bis zum Ende der Probe will man der "Queen of Crime" die Gelegenheit geben, den möglichen Täter zu ermitteln. Erst dann will man die Polizei benachrichtigen. Wer ist also der Mörder? Viele hätten ein Motiv für die Tat! Doch nur einer kann es gewesen sein. Der schüchterne Inspizient Dennis Ridley? Die verschlagene schottische Garderobiere Molly Preston? Der bankrotte Theaterdirektor Edward Cassell? Oder steckt sogar Max Mallowan, Agatha Christies zweiter Mann, hinter der Tat? Kann der Fall schließlich von der erfolgreichen Schriftstellerin gelöst werden, bevor der Mörder erneut zuschlägt? ... denn alle Welt weiß: "Agatha Christies Hobby ist Mord".

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

„Spannender als CSI und lustiger“, schwärmt die Westfälische Rundschau am 7.12.2010 nach der Premiere in der Braunschweiger Komödie am Altstadtmarkt, und von „einem großartig gestalteten Spannungsbogen“ … Nur allzu viele hätten ein Motiv für die Tat! Doch nur einer kann es gewesen sein. Der schüchterne Inspizient Dennis Ridley? Die verschlagene schottische Garderobiere Molly Preston? Der bankrotte Theaterdirektor Edward Cassell? Am Ende sogar Agatha Christies zweiter Mann? Kann die erfolgreiche Schriftstellerin den Fall lösen, bevor der Mörder erneut zuschlägt? … Fragen über Fragen, die es in einem „packenden Szenario“ (Grenz-Echo; 14.12.2011 / Musikakademie Eupen) zu lösen gilt. Der Schauspieler und Regisseur Florian Battermann spielt geschickt auf der Klaviatur Christies Krimikunst. Wie in einem ihrer Klassiker sind in dieser „amüsanten und spannenden Krimikömödie“ (Hanauer Anzeiger 17.11.2011/ Hist(o)erisches Theater) zunächst alle verdächtig. Mit Agatha Christie als Ermittlerin höchstpersönlich erweitert sich die Szene auf ein sehr vergnügliches Theater im Theater. „Glaubwürdig ist es, was in diesem Krimi im Krimi erzählt wird“, lobt die Welt online am 20.05.2011 die raffinierte Erzählung nach einer Aufführung im Münchner Blutenburgtheater. Agatha Christies Hobby ist Mord! , Mörderisch gutes Theater 06.11.2012

04.05.19   MaskeRader / Kulturkreis Radevormwald e.V.   42477 Radevormwald  Premiere