Elisabeth von Thüringen

Szenen aus dem Leben einer Heiligen von Karlheinz Komm   7D 7H

U: 24.11.2007 Johanneskirche Trebast

Elisabeth von Thüringen ist bis heute wegen ihrer Hilfsbereitschaft für Arme und Kranke populär. Sie ist Patronin von Thüringen und Hessen, der Caritas, der Waisen und Witwen, Kranken, Notleidenden sowie der Bäcker und Spitzenklöpplerinnen. Das Stück erzählt von Elisabeths Leben und Wirken am thüringischen Landgrafenhof. Von ihrer Ankunft auf der Wartburg an begegneten ihr viele am Hof mit Misstrauen. Einzig ihre beiden Zofen Guda und Ysentrud sowie ihr zukünftiger Ehemann Ludwig hielten treu zu ihr. Wir begleiten die junge Elisabeth dabei, wie sie sich allen Widrigkeiten entgegenstellt, sich für die Armen und Kranken einsetzt und schließlich von ihrem Beichtvater Konrad vom Marburg selbst in die Armut getrieben wird. Machen Sie eine Zeitreise ins Mittelalter und folgen Sie dem Weg einer außergewöhnlichen Frau!

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.