Der Liebhaber als Arzt

(L'Amour médecin)

Ein Lustspiel in 3 Akten von Molière. Deutsche Nachdichtung von Dr. Max Kapp   4D 11H 1Dek - Ballett im Schlussbild (nicht unbedingt erforderlich)

Der reiche Witwer Sganarelle sorgt sich um seine einzige Tochter Lucinde, die in Melancholie verfallen ist. Als er jedoch nach langem Bitten den Grund für ihre Schwermut erfahren muss, stellt er sich im wahrsten Sinne des Wortes taub und will nichts von dem Heiratswunsch der Tochter hören. Die treue Zofe Lisette verspricht Lucinde ihre Hilfe. Heikel ist, dass Lucinde mit ihrem Clitandre bisher noch kein Wort, dafür aber viele verliebte Blicke wechseln konnte. Als Lucinde auf Lisettes Rat hin Ohnmachten vortäuscht, lässt der besorgte Sganarelle vier Ärzte kommen, die sich alle mit ihren brachialen Behandlungsmethoden als komplett unfähig erweisen. Unterdessen hat Lisette den Angebeteten Lucindes aufgesucht und zu einer List überredet: als Arzt verkleidet kommt Clitandre ins Haus Sganarelles und kann seiner Lucinde nahe sein. Clitandre behauptet, durch magische Kräfte heilen zu können. Nachdem er ausführlich mit Lucinde reden konnte, geht es ihr offensichtlich schon etwas besser, was Sganarelle mit Freude anerkennen muss. Um Lucinde weiter zu kurieren, erbittet Clitandre unter vier Augen Sganarelles Erlaubnis, Lucinde zum Schein um ihre Hand zu bitten. Denn sie leide unter der albernen Wahnvorstellung, unbedingt in den Ehestand eintreten zu wollen. Gerne willigt der besorgte Vater ein. Und so wird der ahnungslose Sganarelle schließlich völlig überrumpelt und kann nicht anders, als in die Ehe einzuwilligen und noch dazu eine üppige Mitgift beizusteuern.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.