Wir reisen ins Schlaraffenland

Theaterstück für Kinder von Caspar Harlan, Brigitte Metzler, Jürgen Mumm und Elisabeth Tembrink   2D 4H 1Dek

U: Landestheater Schwaben Memmingen, November 1973

Wenn man zusammenhält, dann kommt man ins Schlaraffenland. Also versuchen Jakob und seine Freunde, auf dem Dachboden des Hauses ein Schlaraffenland aufzubauen – mit viel Gerümpel und Phantasie. Aber warum haben sie eine Königin und einen König eingesetzt? Gibt es denn kein Schlaraffenland ohne Herrscher?

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
Sibille, genannt TANTE BILL, ein ordnungsliebendes Mädchen.
Friederike, besteht darauf FRITZE genannt zu werden, weil sie lieber ein Junge sein möchte.
Friederikes Bruder PU, hat immer seinen Teddy bei sich und schreibt Gedichte.
FLIEGE, er ist der Längste von allen und hat die meiste Angst.
Gustav, genannt PFLAUME. Wenn man ihm selber glaubt, ist er der Größte und kann alles.
JAKOB, hat ständig Hunger und nimmt zur Sicherheit einen großen Löffel mit auf die Reise.

Bühnenbild
Das Stück spielt auf einem Dachboden. Auf Wäscheleinen hängen bunte Tücher und Kleidungsstücke, die die Kinder ebenso wie alte Möbelstücke, Bretter, Truhen, Leitern usw. benutzen, um die einzelnen Schauplätze aufzubauen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Die Regieanweisungen beziehen sich auf folgende Möbelstücke und Requisiten, die unbedingt notwendig sind:
Große Stehleiter / kleine Stehleiter / großes Faß / große Truhe / kleine Truhe / Garderobenständer / Paravent / 3 Bretter / 8 gleich große Hocker / 1 etwas kleinerer Hocker / 1 großer Löffel / Schaukelstuhl / Federbetten und Kopfkissen.