George Dandin Der geprellte Gatte

(George Dandin ou le Mari confondou)

Komödie in 3 Akten von Molière. Deutsche Nachdichtung von Dr. Max Kapp   3D 5H 1Dek

Der reiche Großgrundbesitzer Gerorge Dandin ist verheiratet mit Angelika, der Tochter des verarmten Landedelmannes Herrn von Dummstolz. Diese fühlt sich jedoch der Geldehe nicht verpflichtet und betrügt ihren Gatten mit dem höfischen Gecken Clitandre. Dandin gelingt es nicht, Angelika vor ihrer Familie bloßzustellen, die im Gegenteil gegen ihn zusammenhält und ihn dazu bringt, sich wegen seiner Verdächtigungen zu entschuldigen. Als Dandin eines Nachts Angelika und Clitandre in seinem Garten in flagranti erwischt, appelliert sie an seine Großmut und bittet ihn um Verzeihung. Er jedoch sperrt sie aus dem Haus, damit sie endlich ihren Betrug zugibt. Doch abermals gelingt es ihr durch eine List, ihn vor ihren Eltern bloßzustellen, indem sie ins Haus gelangt, ihn aussperrt und als nächtlichen Herumtreiber und Trunkenbold bezichtigt. Wieder einmal muss er um Verzeihung bitten und stürzt sich schließlich kopfüber ins Wasser. Er musste die schmerzhafte Lehe ziehen, dass er sich um so lächerlicher machte, je mehr er auf seinem Recht bestand. Denn als reicher aber trotzdem eben nur bäuerlicher Gatte musste er den standesgemäßen Ehebruch seiner gekauften adligen Ehefrau mit einem Höfling akzeptieren.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.