En Sömmernachtsdroom

(A Midsummer Night's Dream)

Nach William Shakespeares „A Midsummer Night's Dream“ in der niederdeutschen Fassung von Arnold Preuß   7D 12H - Verw.

NDE: Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven, 11.2.2007

Am Hof von Athen steht eine Doppelhochzeit bevor: Herzog Theseus will die Amazonenkönigin Hippolyta zum Altar führen und Hermia, die Tochter des Egeus, soll nach dem Willen ihres Vaters den Demetrius heiraten. Doch sie liebt Lysander und flüchtet mit ihm in den Wald. Den beiden folgt Demetrius, dem wiederum die ihn hoffnungslos liebende Helena nachläuft. Der Herrscher des Waldes ist Oberon, der gerade mit seiner Gattin Titania wegen eines jungen indischen Pagen im Streit liegt. Aus Rache verzaubert Oberon mit Hilfe einer Liebesdroge die schlafende Titania, so dass sie sich in den ersten verliebt, den sie beim Erwachen sieht. Was dann auch tatsächlich passiert: Titania liebt nun also Zettel, Mitglied einer Handwerkertruppe, die im Wald ein Theaterstück für die Hochzeit am Athener Hof einstudiert. Übermütig hat Puck ihm einen Eselskopf angezaubert, den Titania nun besonders liebreizend findet. Und statt – wie von Oberon gefordert – Demetrius mit Hilfe des Saftes für Helena zu gewinnen, träufelt Puck Lysander den Saft in die Augen, so dass der fürderhin anstatt Hermia die Helena liebt, die jedoch für Demetrius schwärmt. Ein verwirrendes, zauberhaftes Durcheinander bricht aus in dieser Nacht, an deren Ende alle Liebenden miteinander vereint werden, Titania und Oberon sich versöhnen, Zettel wieder normale Gestalt annimmt und die Schauspieler ihr Stück nun sogar auf einer dreifachen Hochzeit aufführen.

Niederdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

11.02.07   Theater am Meer   26382 Wilhelmshaven Premiere