Een paar Pund toveel

(Ein paar Pfund zuviel)

Plattdeutsche Komödie von Klaus Kessler und Jan-Christoph Matthies. Niederdeutsch von Klaus Kessler   5D 1H 1Dek

U: Weyher Theater, 12.01.2007, Regie: Kay Kruppa

"Was kann schöner sein, als einen traumhaften Sommer auf der Insel Norderney zu verbringen und zugleich ohne Stress auch noch überflüssige Pfunde loszuwerden?" – So jedenfalls wirbt der Werbeprospekt der Diätklinik der Frau von Stemmann. Aber die Realität sieht ja häufig ganz anders aus – und so ergeht es auch den fünf Besuchern in dieser Komödie. Alle starten mit den besten Vorsätzen in die Urlaubswochen – aber Vorsätze bleiben bekanntlich schnell auf der Strecke, wenn der Alltag ganz anders aussieht als geplant. Das beginnt schon damit, dass man sich die "Mit-Kurenden" ja leider nicht aussuchen kann – und die Boutiquebesitzerin Gabi Bauer, die "Landwirtschaftsfachfrau" Heidi Krämer und die Schauspielerin Melanie Witten würden freiwillig niemals zusammen Urlaub machen. Aber damit nicht genug: Die gestrenge Frau von Stemmann erweist sich als wahrer Höllenhund, wenn es darum geht, den Damen die kleinen Extra-Portionen Schokolade zu entziehen. Und als dann auch noch die Rentnerin Luise Müller mit ihrem Sohn Peter auftaucht, gerät alles gänzlich außer Kontrolle – denn schließlich ist die Kurklinik eigentlich nur für Frauen gedacht. Aber da Luise meint, ihren Peter auf keinen Fall allein lassen zu können (obwohl der mit 30 Jahren durchaus als erwachsen gelten kann), muss der Junge mit. Und damit kommt zur überall versteckten Schokolade eine weitere "Versuchung" für die drei Damen ins Haus. Und der komödiantische "Stress" ist damit vorprogrammiert ...

Niederdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

11.10.19   De Groote Speeldeel e.V.   25712 Burg Premiere

05.10.13   Laienspielgruppe Padenstedt   24634 Padenstedt Premiere

29.10.11   Theatergruppe   21033 Hamburg Premiere

12.01.07   Weyher Theater   28844 Weyhe Premiere