Die Braut vom Bärenstein

Ein Märchen von Räubern und Liebe von Ingo Sax   12D 8H - Einheitsdek.

U: Freilichtbühne Höpen, 27.8.2005, Regie: Ingo Sax

Vor immer neuen Abgaben, Steuern und ungerechter Behandlung durch den Grafen von Bärenstein fliehen einige aufrechte Menschen aus Furcht vor Inhaftierung in den Wald und verbünden sich mit den vermeintlich gesetzlosen Angehörigen einer dort hausenden Räuberbande. Aber was für ein Märchen wäre es, wenn dies das Ende der Geschichte wäre! Die Liebe der jungen Grafentochter zum Sohn der Räuberhauptfrau, ein rehabilitiertes Erbe und saft- und kraftvolle Dialoge bescheren dem Publikum eine großartige Theateraufführung. Auf kunstvolle Weise verknüpft Ingo Sax in diesem Schauspiel verschiedene Handlungsstränge zu einem großen Freilichtspektakel, das seine Wirkung auch in der Guckkastenbühne nicht verfehlen dürfte.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.