Dornröschen

Kinderstück nach den Brüdern Grimm von Hans Thoenies   6D 4H - Verw.

U: Theater Wolfsburg, 17.11.2005

Der größte Wunsch des Königs und seiner Königin hat sich endlich erfüllt, die Königin bekommt ein Kind – ein wunderschönes Mädchen. König und Königin sind über alle Maßen glücklich, und so soll ein rauschendes Fest gefeiert werden. Benachbarte Königshäuser, Verwandte, Freunde und Bekannte werden eingeladen – und auch die weisen Frauen des Landes, damit sie dem Kind hold und gewogen sind und es mit ihren Wundergaben beschenken. Als das Fest sich dem Ende nähert und fast alle Gäste gegangen sind, stürmt plötzlich die böse Zauberin herein und stößt, da sie nicht eingeladen war, einen fürchterlichen Fluch aus: "Bevor ihr fünfzehntes Lebensjahr vollendet ist, soll sich die Königstochter an einer Spindel stechen und tot umfallen." So schnell wie sie gekommen ist, verschwindet die böse Zauberin wieder. Alle sind erschrocken. Da spricht eine der beiden noch anwesenden weisen Frauen: "Ich habe meinen guten Wunsch der kleinen Prinzessin noch nicht dargebracht, jetzt ist es an der Zeit. Aufheben kann ich den Spruch nicht, aber mildern in einen hundertjährigen Schlaf." Ganz aufgeregt schließt sich die Zweite an, denn auch sie hat ihren Wunsch noch frei: "Die Liebe kann sie erlösen, wenn das Unglück wirklich eintreten sollte." "Also sofort an die Arbeit, um es zu verhindern!" ruft der König und lässt alle, aber auch wirklich alle, Spindeln im ganzen Land verbrennen. Doch ob das genug ist, weiß keiner, denn fünfzehn Jahre sind eine lange Zeit.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Endlich ist dem Königspaar das Glück hold und schenkt ihnen das lang ersehnte Kind: eine wunderschöne Tochter. Dieses Ereignis soll mit einem großen Fest begangen werden. Alle sind eingeladen, natürlich auch die weisen Frauen des Landes, die das Kind mit Wundergaben bedenken sollen. Doch eine hat man ausgeschlossen und dafür rächt sie sich gewaltig: Die wütende Zauberin sprengt das Fest und verflucht das Mädchen zu einem frühen Tod in jugendlicher Blüte. Zum Glück kann eine der weisen Frauen den Fluch noch mildern. Und so kommt es zur bekannten Geschichte vom 100-jährigen Schlaf, aus dem das Mädchen samt Hofstaat nur ein Kuss der wahren Liebe erlösen kann … Hans Thoenies arrangiert den beliebten Stoff fröhlich und sehr märchenhaft und liefert mit diversen charmanten Zusatzfiguren schöne Spielanlässe, die auf der Bühne wunderbar ausgekostet werden können. In der Vorweihnachtszeit 2019 füllte die KulturGarten GmbH aus Erkelenz mit dieser Dornröschen-Version mehrfach die örtliche Stadthalle bis auf den letzten Platz und zog dort „die Kinder in den Bann, die mit den Akteuren auf der Bühne mitfieberten“ (RP online; 23.12.2019). Dornröschen , Märchen und Kinderstücke 2020 02.03.2020

18.12.19   KulturGarten GmbH   41812 Erkelenz Premiere