Das Piratenschiff

Ein Kinderstück von Michael Wempner. Musik von Hans und Robert Hufnagel   3D 5H 1Dek

U: Niederdeutsche Bühne Flensburg, 01.11.2003, Regie: Irmgard Wempner

Im Jahre 1740 will Kapitän Rickmers die Händlerin Wilma Van Straaten, samt großer Ladung nach Amerika bringen. Mit auf die Reise gehen der schottische Steuermann
McKenzie, die Kräuterfrau Katharina und als Moses die pfiffige Mücke, die als Junge verkleidet an Bord gelangt. Weil der Kapitän keine Mannschaft hat, heuert er im Hafen noch zwei Seeleute an. Während der Fahrt überschlagen sich die Ereignisse. Ein blinder Passagier wird entdeckt, und die vermeintlichen Seeleute entpuppen sich als Piraten, die das Schiff erobern. Dabei schießen sie jedoch ein Loch ins Schiff und es beginnt zu sinken. Die Piraten flüchten alleine mit dem einzigen Beiboot. Allerdings zu früh, denn der Kapitän kann mit seinem Steuermann und den anderen Passagieren das Sinken des Schiffes verhindern.
Kurz darauf fischen sie die Piraten aus dem Wasser und lassen schließlich das Publikum mitentscheiden, was mit ihnen passieren soll.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Man sieht schon das stattliche Schiff unter freiem Bühnenhimmel einfahren und ein großartiges Abenteuer mit wilden Verfolgungsjagden und spannenden Kämpfen starten. Bereits „die mitreißenden Lieder der Brüder Hans und Robert Hufnagel schmecken nach Weite, Wellen und Meer“ (Flensburger Tageblatt; 12.11.2011 / Theater Broschmann & Finke). „Einfach toll!“ (ebda.). Ein Wunder, dass dieses Stück noch auf keiner Freilichtbühne zu sehen war. Ein Umstand, den man unbedingt ändern sollte! Das Piratenschiff , Theater unter freiem Himmel 03.09.2013