Pension Schöller

Schwank in zwei Akten von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby. Niederdeutsche Fassung von Egon Olsen   5D 6H 1Dek

Kaum ein Stück kann man so guten Gewissens als Lustspiel-Klassiker bezeichnen. Noch immer wirkt die Geschichte, wenn Hofbesitzer Philipp Klapproth in die Großstadt – in der niederdeutschen Übertragung natürlich Hamburg – fährt, um mal so richtig was zu erleben. Sein Neffe führt ihn ein in die exzentrische Abendgesellschaft in der Pension Schöller – und lässt seinen Onkel dabei in dem Glauben, er befinde sich in einem Irrenhaus. Major a.D. Ernst August von und zu Kalderey, Tierfänger Egon Reuters und Schriftstellerin Adelaide Pusepak machen aber auch wirklich einen irren Eindruck – und dass der Neffe mit seinem L-Fehler gern einmal "Othenno" spielen möchte, macht die mordskomische Geschichte nicht eben einfacher ...

Niederdeutsch Hochdeutsch Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

02.03.19   Niederdeutsche Bühne Norden e.V.   26506 Norden Premiere

13.10.18   Theater in OHZ / TiO   27711 Osterholz-Scharmbeck Premiere