Jack und die Bohnenranke

(Jack And The Beanstalk)

Kindermusical in 5 Akten nach einem gleichnamigen englischen Märchen ohne Moral. Bühnenfassung von Sabine Schindler. Musik von Stefan Waldow. Songtexte Sabine Schindler und Stefan Waldow   3D 3H 2Dek

U: Twisting Shakesburys Hamburg, 24.11.2002

Jack und seine Mutter sind sehr arm – so arm, dass sie schließlich sogar das Letzte verkaufen müssen, was ihnen noch geblieben ist: die Kuh, die ihnen jeden Tag ihre Milch geschenkt hat. In seiner Not lässt sich Jack zu einem merkwürdigen Geschäft überreden: Er erhält fünf Zauberbohnen für die Kuh, was seine Mutter nicht gerade zu Begeisterungsrufen animiert; sie wirft die angeblichen Zauberbohnen aus dem Fenster. Und am nächsten Morgen staunen beide nicht schlecht: Eine unendliche Bohnenranke führt geradewegs in den Himmel. Jack denkt nicht lange nach, klettert die Bohne hinauf – und findet sich im Haus eines Riesen wieder, vor dem er sich im letzten Moment gerade noch verstecken kann. Und es gelingt ihm sogar, dem Riesen einen Sack Gold, eine goldene Harfe und ein Huhn, das goldene Eier legt, zu entwenden. Doch das bleibt nicht ohne Folgen – der Riese verfolgt ihn bis auf die Erde …
Mit viel Humor, einer Fülle von fantasievollen Einfällen, einer gehörigen Portion Spannung und mitreißender Musik erzählen die Autoren das bekannte amerikanische Märchen ganz neu und äußerst bühnenwirksam!

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Die Songs sind Hit-verdächtig und gehen sofort ins Ohr – und so nimmt es Wunder, dass dieses aufregende Musical bisher noch keine Freilichtproduktion erlebt hat. Absolut begeistert hat dieses „ganz besondere Märchen“ voll Überraschungen und der unschlagbaren Musik, „die abwechselnd rockt, rappt, swingt oder melodisch einlullt“ (Zitate: Harburger Anzeigen und Nachrichten; 25.11.2002 / Hamburg, Twisting Shakesburys) schon einige Zuschauer. Bringen Sie es auf die große Sommerbühne – es hat absolut das Zeug dazu! Jack und die Bohnenranke , Theater unter freiem Himmel 03.09.2014