Doppelfehler

(Double Act)

Komödie in zwei Akten von Barry Creyton. Deutsch von Frank-Thomas Mende   1D 1H - Verw.

U: 1987 Ensemble Theatre, Sydney

George und Alexandra – seit fünf Jahren geschieden – treffen sich zufällig wieder. Sie ist frisch verheiratet, er geht mit blutjungen Mädchen aus. Nach kurzem Wortgefecht müssen beide erkennen, dass sie doch noch füreinander etwas empfinden. Und so nimmt denn das 'Unheil' seinen Lauf, man versucht es wieder miteinander – und wieder stellt man fest, dass man miteinander eigentlich nicht kann. In vollendeter Form wird dem Begriff 'Geschlechterkampf' eine neue Bedeutung gegeben. Was den Protagonisten von Psychiatrie bis Einsamkeit, Toilettensitzen, offenen Hosenschlitzen, Babies, Machogehabe und weiblicher Intuition so alles einfällt, sucht seinesgleichen. Ein Feuerwerk der Lust, Satire und Ironie mit tieferer Bedeutung!

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Personen:
George
Alexandra

Beide sind vierzig und attraktiv.

Das Bühnenbild:
Auf der hinteren Mittelbühne steht ein Doppelbett mit chicen Nachttischen. Über dem Bett hängt entweder ein Baldachin, der sich hinter dem Bett fortsetzt, oder es steht eine Spanische Wand hinter dem Bett. Das Bett kann nach vorn bewegt (auf Schienen oder auf Rollen), oder auch herumgedreht werden, ganz wie es die Szene erfordert. Wenn das nicht möglich ist, sollte es in den Szenen des ersten Aktes, in dem es keine Rolle spielt, vielleicht in einem zeltähnlichen Tuch oder mit der Spanischen Wand abgedeckt werden.
Auf der Hinterbühne ganz rechts und ganz links findet man zwei praktische Türen.
Auf der Vorderbühne ganz rechts und ganz links stehen zwei Couchen, und zwar von der Art, wie sie in den Praxen der Psychiater verwendet werden. Beide sollten im gleichen Winkel stehen, um den Schauspielern entgegen zu kommen.
Auf der Mittelbühne zwischen diesen beiden Couchen stehen zwei kleine, runde Kaffeetischchen, an denen jeweils zwei Stühle stehen. Beide Tischchen sind mit Tischdecken bedeckt. Unter den Tischen ist eine Ablage, auf die man Requisiten stellen oder hervor holen kann, ganz wie sie gebraucht werden. Diese Ablagen sind von den jeweiligen Tischtüchern verdeckt.
Die generelle Atmosphäre sollte zeitgemäß sein, luftig und geräumig. Der Zuschauer sollte einen guten Überblick über das Bühnenbild haben. Der Ort auf der Bühne, an dem jeweils gespielt wird, ist abgegrenzt beleuchtet.

Ein Feuerwerk der Lust, Satire und Ironie mit tieferer Bedeutung! Kein Wunder, dass diese Komödie immer wieder Bühnen wie Zuschauer überzeugt, denn sie bietet „zwei Stunden Unterhaltung mit herrlichem Humor, aber auch leisen Zwischentönen, was sie besonders sehenswert macht“ (Lübeck, Theater Partout / ULTIMO, November 2009). Doppelfehler , Bestseller & Newcomer 04.02.2014

10.10.19   Kleines Theater Salzburg   AT-5020 Salzburg 

19.10.19   Kleines Theater Salzburg   AT-5020 Salzburg 

20.10.19   Kleines Theater Salzburg   AT-5020 Salzburg 

09.04.20   Theater Chambinzky   97072 Würzburg  Premiere

12.06.19   Kleines Theater Salzburg   AT-5020 Salzburg Premiere

20.07.18   Komödie-Winterhuder Fährhaus   22299 Hamburg Premiere

16.05.17   Kultur- und Theaterverein   AT-1090 Wien Premiere

29.09.16   Theater Dreierlei   CH-8001 Zürich Premiere

20.11.15   ZwiebelBühne TuS Griesheim 1899 e.V.   64347 Griesheim Premiere

10.04.15   Komödie und Theater am Kurfürstendamm   32105 Bad Salzuflen Premiere

16.08.14   KellerTheater Bürmoos   AT-5111 Bürmoos Premiere

25.07.14   Theater an der Volme   58095 Hagen Premiere

06.04.14   Komödie und Theater am Kurfürstendamm   10719 Berlin Premiere

12.03.14   Boulevard-Theater Komödie Düsseldorf GmbH   40210 Düsseldorf Premiere

13.10.12   Zimmertheater Speyer e.V.   67346 Speyer Premiere

17.02.12   Stein's Tivoli   63517 Rodenbach Premiere