Zum Tüfel mit em Sex

(No Sex please, we're British)

Schwank in 3 Akten von Anthony Marriott und Alistair Foot. Schweizer Mundartbearbeitung Carl und Silvia Hirrlinger   4D 5H 1Dek

Um sich den Traum vom eigenen Häuschen mit Garten schon bald erfüllen zu können, möchte Iris ihrem Peter, der als Leiter einer Bankfiliale tätig ist, beim Verdienen helfen. Sie meldet sich auf ein Inserat, in welchem eine skandinavische Kristallwarenfabrik Wiederverkäufer sucht. Peters Veto kommt zu spät, denn bereits trifft die erste "Kollektion" ein. Allerdings sind es diesmal nur Fotos, doch haben diese weniger Kristallwaren als vielmehr recht eindeutige Pornoszenen zum Motiv. Und das hat man doch überhaupt nicht erwartet! Ebensowenig wie die bereits kurz nach der Hochzeitsreise des jungen Paares zu einem Ferienbesuch eintreffende Mutter Peters. Als in der Aufregung Peter bei der Bezahlung der "Kristallwarenrechnung" gar noch den Check mit jenem für Zahltagsgelder einer Großfirma verwechselt, können sich Peter und Iris - trotz des freundschaftlichen Beistandes ihres komplizierten Freundes Alfi - der auf sie einstürzende Überraschungen kaum mehr erwehren: den Fotos folgen Filme, dann Bücher und schließlich gar noch zwei lebensfreudige Mädchen! Den Absender versucht man erfolglos auszumachen, weil er lediglich eine Briefkastenadresse hat. Und das alles geschieht, während Peter den pedantischen und sittenstrengen Bank-Hauptrevisor erwartet - der schließlich auch eintrifft, wodurch die ohnehin bereits große Verwirrung nur noch komplizierter wird.

Schweizerdeutsch Hochdeutsch Niederdeutsch Bayerisch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

03.03.22   Schopfbühne Grenchen   CH-2540 Grenchen Premiere