Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge!

Nach "Eine Weihnachtsgeschichte" ("A Christmas Carol") von Charles Dickens. Für die Bühne eingerichtet von Marc Gruppe   3D 5H 1Dek

U: 26.11.1999 Theatergruppe Echzell

Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte findet in dieser Bühnenversion eine kongeniale Variation: Dieser Scrooge ist ein widerlicher alter Geizhals, unter dem alle zu leiden haben: sein Neffe, sein Angestellter, alle Menschen um ihn herum, die sich an diesem 24. Dezember, an dem das Stück spielt, in weihnachtliche Stimmung bringen wollen. Denn Weihnachten, das ist für Scrooge klar, ist Humbug, Tage wie alle anderen! Aber die nun folgende Weihnachtsnacht soll ihr eines besseren belehren. Zunächst erscheint ihm der Geist seines verstorbenen Teilhabers Marley, der ihn warnt, sein hartherziges Leben nicht weiter so fortzusetzen – er schmore seit Jahren dafür im Höllenfeuer. Und dann sind es drei weitere Geister, die Scrooge von Grund auf verändern: Der Geist der vergangenen Weihnacht zeigt ihm, wie glücklich er als Kind und junger Mann gewesen ist, der Geist der gegenwärtigen Weihnacht, wie fröhlich und herzlich andere Menschen Weihnachten verbringen, und der Geist der zukünftigen Weihnacht, wie furchtbar es werden wird, wenn Scrooge sich nicht ändert. Und tatsächlich, diese Kur hat ihren Zweck erfüllt: In einem Finale Furioso zeigt sich Scrooge am folgenden Tag von einer ganz neuen Seite ...

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Marc Gruppe hat mit seiner ebenso witzigen wie poetischen Fassung von „A Christmal Carol“ ein wunderbares Theaterstück vorgelegt. Er findet einfache, aber sehr wirksame Mittel, trifft den richtigen Ton, um die skurrile wie berührende Geschichte packend und unterhaltsam auf der Bühne lebendig werden zu lassen. Das bestätigt auch die Augsburger Allgemeine am 15.11.2012 (Aufführung: Volkstheater Augsburg). „Sehr eindringlich, aber auch sehr unterhaltsam thematisiert das Stück die immer noch aktuellen Fragen nach sozialer Verantwortung, Reichtum und dem Sinn des Lebens“, heißt es dort. Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2013 08.01.2013

Marc Gruppe ist hier eine ebenso witzige wie poetische Bearbeitung von Dickens’ „A Christmas Carol“ gelungen. Ein ideales Weihnachtsmärchen, das nicht zuletzt durch seine Bühnenwirksamkeit und seine schöne Sprache besticht. Dementsprechend „mit Applaus gar nicht gegeizt“ (Eppan, Dezember 2013) hat man in Südtirol bei der Produktion der Theatergruppe St. Michel in Eppan. Auch beim KC Bingenheim aus Echzell gab es „langanhaltenden Applaus“ und man zündete ein wahres „Gefühlsfeuerwerk“ (Wetterauer Zeitung; 19.11.2013). Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2014 11.02.2014

... Dementsprechend sorgte es für „einen unterhaltsamen Abend“ (Die Rheinpfalz; 10.12.2014) beim Theaterverein Elschbach. Das TIB – Theater in der Baracke Böblingen brachte die sozialkritische Geschichte aus dem 19. Jahrhundert, „die bis heute ’funktioniert’“ (KRZ; November 2014) mit einer „Mischung aus wohldosiertem weihnachtlichen Kitsch und Humor auf die Bühne: Schmunzeln, Lachen und die christliche Botschaft der Nächstenliebe finden sich in dieser Bühnenadaption des Klassikers.“ (Böblingen, Theater i. d. Baracke / SZBZ; November 2014) Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2015 09.02.2015

... Eine legendäre Geschichte, von Marc Gruppe höchst bühnentauglich eingerichtet, die immer wieder gerne als Weihnachtsmärchen inszeniert wird! – In der letzten Saison zum Beispiel vom VHS-Studio Bad Mergentheim, dem Jugend-Theater im Medio in Brühl oder dem Sasse-Theater Heidenheim. Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2016 15.03.2016

Ebenezer Scrooge ist ein ausgemachtes Ekel. Nicht nur sein Neffe und seine Angestellten haben unter dem hartherzigen Geizhals zu leiden, auch seine Kunden und alle, die mit ihm zu tun haben (müssen). Und am Weihnachtstage treibt er es ganz besonders schlimm. Denn kaum ein Tag ist dem Alten so verhasst wie dieser mit seinem ganzen rührseligen Tamtam. Doch die nun folgende Weihnachtsnacht soll sein Leben endgültig umkrempeln ... Der „berühmte Klassiker“ (WAZ; 01.12.2016) von Charles Dickens ist das Weihnachtsstück schlechthin. Marc Gruppe präsentiert ihn ebenso wortwitzig und spielfreudig wie mit Sinn für poetische Momente. Begeistert hat das Stück, „das nach sozialer Verantwortung fragt, Solidarität einfordert und den Wandel eines Menschen eindringlich darstelllt“ (Rhein-Zeitung; 12.12.2016) jüngst beim Theater- und Heimatverein Fidelio aus Mülheim. „Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab dem Grundschulalter wurden mit dem Stück erstklassig und abwechslungsreich unterhalten“, lobte Blick Aktuell am 13.12.2016. Auch bei der Studio-Bühne in Essen freuten sich Ensemble wie Publikum über gelungene Vorstellungen in der Vorweihnachtszeit. Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2017 06.03.2017

Charles Dickens’ „A Christmas Carol“ ist das britische Weihnachtsmärchen schlechthin. ... Zu erleben war dies zum Beispiel Ende 2017 beim Fools Theater Holzkirchen, dem Jugendtheater Martinszell oder auch der Studio-Bühne Essen, die die gelungene Produktion aus dem Vorjahr nochmals zeigte. „Eine Inszenierung, die direkt in die Herzen der Zuschauer gelangt und viel Gefühl versprüht. Bei der Premiere wurde gelacht und geweint“, berichtete der Holzkirchner Merkur (05.12.2017) und zitierte eine glückliche Besucherin des Fools Theaters: „Es war einfach großartig.“ Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2018 27.03.2018

Poetisch, witzig, skurril und berührend ist Marc Gruppes großartige Bühnenfassung des Klassikers von Charles Dickens. Obwohl sie seit Jahren von zahlreichen Theatern zur Weihnachtszeit gespielt wird, konnte sie im vergangenen Winter noch eine mehr als überraschende Premiere erleben: als Freilicht-Inszenierung im Dezember! Das Emmendinger Theater im Steinbruch wagte dieses Experiment – denn genau das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte: Kälte. Sei es die eisige Winterkälte, die der geizige Scrooge weder mit Geld für Arme noch Briketts für etwas mehr Wärme in seinen Firmenräumen für die Angestellten zu mildern gedenkt. Und sei es die menschliche Kälte, die der Griesgram sich antrainiert hat und die alle, die mit ihm zu tun haben, zu spüren bekommen. Ein Motiv, das die Bühne wortwörtlich genommen hat. Mit herausragendem Erfolg. „Die Zuschauer im ausverkauften Theater bedanken sich mit tosendem Applaus“ (Badische Zeitung; 10.12.2018) am Ende der Premiere, Tickets für die weiteren Vorstellungen waren schon vergriffen. „Als die Darbietung um kurz nach halb sechs mit Turmuhrenschlag von Big Ben eingeläutet wurde, war jeder Gedanke an die Kälte vergessen“, berichtete das Emmendinger Tor (12.12.2018). „Dies lag zum einen am Stück selbst. … Wärme entfachte zum anderen das elfköpfige Ensemble des Theaters im Steinbruch mit seiner schauspielerischen Klasse“, war dort weiter zu lesen. „Das Experiment ist gelungen“, freute sich der Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Wipfler im selben Artikel im Emmendinger Tor (12.12.2018) und lobte das Stück: „es weckt wirklich die Freude auf Weihnachten“ (ebda.). Auch bei den Aufführungen der Flehinger Gruppe „Fünf Schneeballen“ kam Marc Gruppes Theaterversion des Cristmas Carol „mit moderner Sprache, Spannung und viel Humor“ (Brettener Nachrichten; 07.11.2018) wunderbar an. „‚Das ist kein nettes kleines Weihnachtsmärchen, sondern schon ein Stück mit gehöriger Spannung ...‘, betont Regisseurin Sabine Obhof. ‚Und auch, wenn das Stück im London des 19. Jahrhunderts spielt, hat es nichts an seiner Aktualität verloren‘“, ergänzt sie im Interview mit den Brettener Nachrichten (07.11.2018). Für ihre gelungenen Aufführungen ernteten die Darsteller „lang anhaltenden Applaus“ (Badische Neueste Nachrichten; 19.11.2018). Verzaubern mit der bühnenwirksam erzählten, spannenden Geschichte, in der drei Geister in der Weihnachtsnacht den hartherzigen Scrooge zur Rückkehr zur Menschlichkeit bewegen, konnten in der letzten Wintersaison auch die Barßeler Startisten, die Niederburger Theatergruppe DASTOBI, das Amateurtheater der Turnerschaft Marktredwitz-Dörflas und das Altenpflegetheater der Geschwister-Scholl-Schule in Leutkirch. „Wer als Zuschauer bei einer der Aufführungen dabei war musste einfach begeistert sein. … ein wunderbarer Theaterbesuch für große und kleine Zuschauer, der für so manche bisher noch fehlende Weihnachtsstimmung gesorgt haben mag“, berichtete die Schwäbische Zeitung (17.12.2018) freudig. Eine besondere Iszenierung, in der das Publikum den Darstellern durch mehrere Räume folgt, zeigte nicht zuletzt der Bremer Verein „bras“ im Vegesacker Geschichtenhaus. Das Interesse war groß und alle Vorstellungen waren schon bei der Premiere „komplett ausverkauft“ (Die Nordeutsche/Weser Kurier; 11.12.2018). Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge! , Märchen und Kinderstücke 2019 18.02.2019

13.12.19   Kleine Jorker Bühne e.V.   21635 Jork  Premiere

22.12.19   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm  Premiere

27.12.19   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm 

28.12.19   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm 

02.01.20   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm 

03.01.20   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm 

04.01.20   Theaterverein Stumm im Zillertal   AT-6275 Stumm 

14.12.18   Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch   88299 Leutkirch Premiere

14.12.18   Freies Landestheater Bayern e.V.   83607 Holzkirchen Premiere

08.12.18   Theater im Steinbruch Emmendingen   79312 Emmendingen Premiere

08.12.18   bras e.V.   28759 Bremen Premiere

01.12.18   Amateurtheater der Turnerschaft Marktredwitz-Dörflas e.V.   95615 Marktredwitz Premiere

30.11.18   Theatergruppe DASTOBI   55432 Niederburg Premiere

30.11.18   Theatergruppe Startisten   26676 Barßel Premiere

17.11.18   Historische Gruppe Fünf Schneeballen Flehingen-Sickingen e.V.   75038 Oberderdingen Premiere

03.12.17   Fools Theater Holzkirchen e.V.   83607 Holzkirchen Premiere

03.12.17   Studio-Bühne Essen   45307 Essen Premiere

25.11.17   Jugendtheater Martinszell e. V.   87448 Waltenhofen Premiere

10.12.16   Theater- und Heimatverein Fidelio e.V. 1919   56218 Mülheim-Kärlich Premiere

02.12.16   Studio-Bühne Essen   45307 Essen Premiere

22.12.15   Theater Fundamental   50126 Bergheim Premiere

28.11.15   Studiobühne der VHS Bad Mergentheim   97980 Bad Mergentheim Premiere

28.11.15   Sasse-Theater   89522 Heidenheim Premiere

24.12.14   Ev. Kirchengemeinde   33178 Borchen Premiere

06.12.14   Theaterverein Elschbach e.V.   66892 Bruchmühlbach-Miesau Premiere

29.11.14   Lerpscher Hoftheater   87437 Kempten/Allgäu Premiere

21.11.14   TiB-Theater in der Baracke   71032 Böblingen Premiere