Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Nach einem Märchen der Brüder Grimm von Marc Gruppe   6D 4H - Verw.

U: 16.11.1991 Volksbühne Bergisch Neukirchen

Eine Fassung, die alles bedient, was man von einem Märchen erwartet: Spannung, Komik, mit viel Fantasie ausgestaltete Figuren und Situationen, sehr kindgerechte, dabei poetische Version. In acht Bildern wird die bekannte märchenhafte Geschichte von Glückspilz erzählt, der auszieht, die guten Weissagungen der Fee wahrzumachen. Und ganz nebenbei gelingt es ihm, auch die unfreundlicheren Zeitgenossen auf seine fröhliche und äußerst kinderfreundliche Seite zu ziehen. Selbst ein machtsüchtiger König und ein eitler Teufel haben gegen seine guten Sterne keine Chance. In einem sehr spannenden und geschickt entwickelten Stationenspiel werden märchengerechte und burleske Elemente zu einem bunten Spektakel vermischt.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Ein grausamer König will mit aller Macht verhindern, dass ein armer Holzfällersohn seine Tochter heiratet und somit sein Reich erbt. Er stellt dem jungen Mann die gefährlichsten und unmöglichsten Aufgaben, um die Hand der Prinzessin zu erringen. Nun sollen es auch noch die drei goldenen Haare des Teufels sein! – Doch der Holzfäller ist ein wahres „Glückskind“. Ihm gelingt es, alle Gefahren unbeschadet zu überstehen. Marc Gruppe erzählt das Märchen als kurzweiligen und veritablen Höllen-Spaß, in dem Feen ebenso vorkommen wie eine tobende Teufelsrasselbande und in der schließlich gar ein Teufelchen zur Fee werden darf. Inhaltlich betont Gruppe Themen wie Menschlichkeit und Güte, die durch das freundliche Wesen des Glückspilzes ausgelöst werden. Schöne, sprachverliebte Dialoge transportieren viel kindgerechten Witz, doch auch die Spannung kommt bei diesem Abenteuer definitiv nicht zu kurz. Die sympathische Elfe Lilli dient als Mittlerin zwischen Bühne und Publikum und als charmante Beschützerin der Hauptfigur des Glückskindes. Diese schöne Fassung gefiel zuletzt bei den Aufführungen der Gruppe „Fünf Schneeballen“ aus Flehingen. In der Kritik hieß es: „Das rasante Bühnenstück bot alles, was die Fantasie der Zuschauer anregte. Während vor allem die vielen Kinder im Publikum ganz gebannt auf ihren Plätzen saßen und mit großen Augen das spannende Treiben auf der Bühne verfolgten, gefielen den Erwachsenen die poetischen Szenen, die die liebevolle Inszenierung ebenfalls enthielt.“ (Badische Neueste Nachrichten; 21.11.2017) Für „wunderbare Sonntagsunterhaltung, … spannend, witzig und höchst unterhaltsam“ (Die Rheinpfalz; 07.11.2017), sorgte mit dem Bühnenmärchen nicht zuletzt der Theaterkreis Bobenheim-Roxheim zur letzten Vorweihnachtszeit. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren , Märchen und Kinderstücke 2018 27.03.2018

Dem leibhaftigen Teufel muss sich in dem Grimm’schen Märchen ein armer Holzfällersohn stellen. Denn ein grausamer König will mit aller Macht verhindern, dass jener seine Tochter heiratet und somit sein Reich erbt. Er stellt dem jungen Mann die gefährlichsten und unmöglichsten Aufgaben, um die Hand der Prinzessin zu erringen. Nun sollen es auch noch die drei goldenen Haare des Teufels sein! Doch der Holzfäller ist ein wahres „Glückskind“ und wider Erwarten gelingt es ihm, alle Gefahren unbeschadet zu überstehen … Marc Gruppe erzählt das Märchen als kurzweiligen Höllen-Spaß, in dem Feen ebenso vorkommen wie eine tobende Teufelsrasselbande und in der schließlich gar ein Teufelchen zur Fee werden darf. Inhaltlich betont der Autor Themen wie Menschlichkeit und Güte, die durch das freundliche Wesen des Glückspilzes ausgelöst werden. Schöne, sprachverliebte Dialoge transportieren viel kindgerechten Witz, doch auch die Spannung kommt bei diesem Abenteuer definitiv nicht zu kurz. Die sympathische Elfe Lilli dient als Mittlerin zwischen Bühne und Publikum und als charmante Beschützerin der Hauptfigur. Kurz: Diese Theaterfassung bietet alles, was ein tolles Theatererlebnis braucht. Einen „vergnüglichen Höllentrip und zurück“ (Passauer Neue Presse; 26.10.2019) konnten mit diesem Stück die Besucher des Dilettanten-Vereins Zwiesel unternehmen. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren , Märchen und Kinderstücke 2020 02.03.2020

„Modern und doch zauberhaft … kindgerecht und zugleich zeitgemäß“ (Allgäuer Zeitung; 29.10.2014) fand man das zuletzt in Kaufbeuren anlässlich der Inszenierung des Theaters im Turm. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren , Märchen und Kinderstücke 2015 09.02.2015

… Das Ergebnis bietet alles, was man von einem richtigen (Bühnen-)Märchen erwartet … das Ganze sehr kindgerecht verpackt und angereichert mit feinen poetischen Momenten. Dementsprechend häufig entscheiden sich Bühnen für dieses schöne Märchenstück. Im letzten Jahr war es zum Beispiel bei der St. Galler Bühne zu sehen, oder auch im Märlitheater Obwalden im schweizerischen Sarnen. Die dortige Inszenierung zum Jubiläum des Theaters geriet zu einem „märchenhaften Geschenk“, wie die Obwaldner Zeitung (30.11.2015) die „fantastische Inszenierung“ (ebda.) pries. „Ein wahrer Glücksfall!“, war dort weiter zu lesen, „vor allem, weil da ein Kind so viel Schönes, Spannendes und Gutes erleben darf, wie es sich jedes Kind für sich und seine Welt wünscht.“ Eine „märchenhafte Bilderflut“ (Bergsträßer Anzeiger; 13.11.2015) zündete auch das Bensheimer Pipapo Kellertheater. Besonders gefiel dem Bergsträßer Anzeiger (13.11.2015) an dem Stück: „‚Der Teufel mit den drei goldenen Haaren‘ deckt sicherlich kein typisches Muster eines Märchens der Brüder Grimm ab, das das Gute und Böse gegenüberstellt. Hier werden feine Zwischentöne sichtbar, Kontraste gespiegelt und mit Paradoxien gespielt.“ „Einen Riesenbeifall“ (Schneverdinger Zeitung; 10.12.2015) gab es nicht zuletzt bei den Aufführungen der Calluna Bühne Schneverdingen. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren , Märchen und Kinderstücke 2016 15.03.2016

… Das überzeugt Profis wie Amateure immer wieder. Im letzten Jahr zu sehen war das Stück beim Jugend.Theater im Medio Bergheim, bei den Heimatfreunden Linsburg und der kleinen Bühne 70 in Kassel. Dort wurde es zum „kurzweiligen und höllischen Spaß“, der am Ende „langen Applaus“ (Zitate: HNA; 13.12.2016) erntete. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren , Märchen und Kinderstücke 2017 06.03.2017

24.10.19   Dilettantenverein Zwiesel e.V.   94227 Zwiesel Premiere

18.11.17   Historische Gruppe Fünf Schneeballen Flehingen-Sickingen e.V.   75038 Oberderdingen Premiere

05.11.17   Theaterkreis Bobenheim-Roxheim 1975 e.V.   67240 Bobenheim-Roxheim Premiere

22.12.16   Theater Fundamental   50126 Bergheim Premiere

10.12.16   kleine bühne 70 e.V.   34117 Kassel Premiere

14.02.16   Heimatfreunde Linsburg e.V.   31636 Linsburg Premiere

05.12.15   St. Galler Bühne   CH-9000 St. Gallen Premiere

05.12.15   Calluna Bühne Schneverdingen e.V.   29640 Schneverdingen Premiere

27.11.15   Märlitheater Obwalden   CH-6060 Sarnen Premiere

14.11.15   Pipapo kellerTheater e.V.   64625 Bensheim Premiere