Der Froschkönig

Nach dem Märchen der Brüder Grimm dramatisiert von Henrik Helge   3D 9H - Stat. - Simultandek.

Sehr eng am Original; die Dialoge ziehen sich nah an der Vorlage entlang, sind genau und lebendig gearbeitet, sind ebenso natürlich wie spannend; die Handlung bleibt genau an den Vorgaben, schmückt sie nicht übertrieben aus. Großes Ensemble (Statisten!) für den zweiten Akt nötig! Sehr schöne, die Erwartungen genau einlösende, aber nicht antiquiert wirkende Fassung.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Lebendig, spannend und mit großen Ensembleszenen entführt Henrik Helge in das bekannte Märchen vom „Froschkönig“. Die Hauptfiguren, allen voran die Prinzessin und der Frosch, sind genau und liebevoll charakterisiert. Das junge Mädchen auf der Schwelle vom Kind, das sich riesig über einen goldenen Spielball freut, hin zur Frau am Hofe mit all ihren Verpflichtungen, schwankt unsicher zwischen lebenslustig und hochnäsig; der Frosch, der ein Geheimnis wahren muss und gleichzeitig die Chance wittert, erlöst zu werden, wirkt verschroben und eigenwillig. Ihre komplizierte Annäherung ist absolut nachvollziehbar. Dennoch trägt das Stück ein leichter, frischer Grundton, die Dialoge entwickeln sich ganz natürlich und bauen fast wie nebenbei fesselnde Spannung auf. Effektvoll ist vor allem die groß angelegte Szene im Weißen Saal bei Hofe mit vielen Statisten, in der der Frosch auftaucht und öffentlich das ihm gegebene Versprechen einfordert. Kurz: Eine sehr bunte, lebendige Fassung, die alle Erwartungen an ein großes Bühnen-Märchen mehr als einlöst. Ein „großer Wurf“ gelang damit Ende 2016 dem Theater in OHZ (TiO), wie der Osterholzer Anzeiger (30.11.2016) berichtete. „Die Aufführung brachte zum Staunen … Eine Szene am königlichen Mittagstisch war so lustig, dass die Kinder vor der Bühne ordentlich kicherten. Aber spannend war es auch …“, konnte man dort weiter erfahren. Auch als Weihnachts-Inszenierung der NDB Preetz kam Helges Bühnenstück bestens an. Der Froschkönig , Märchen und Kinderstücke 2017 06.03.2017

27.11.16   Theater in OHZ / TiO   27711 Osterholz-Scharmbeck Premiere

27.11.16   Niederdeutsche Bühne Preetz e.V.   24211 Preetz Premiere