Der falsche Prinz von Bagdad

Märchen nach Wilhelm Hauff von Helmut Münchhausen   4D 4H - Verw.

Der Schneidergeselle Labakan ist ein Könner in seinem Fach. Aber soll das schon alles gewesen sein? Als in der Schneiderstube ein kostbar gewirktes Gewand auftaucht, streift er es kurzerhand über und gibt sich als Prinz aus. Sein Glück scheint perfekt, als der Sultan in ihm tatsächlich seinen Sohn, den er schon lange Jahre vermisst, erkennt. Allein seine Frau ahnt die Täuschung. Und auch der richtige Prinz taucht plötzlich wieder auf. Der Sultan stellt beide auf die Probe ...

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Dieses Stück ist ein typischer Münchhausen: schön und stringent erzählt, voll von liebevoll gezeichneten Charakteren. Mit Phantasie und sprachlichem Können entwirft er eine spannende Illusionsgeschichte, die die Möglichkeiten des Theaters geschickt nutzt. Genau die richtige Mischung für Märchenfreunde – jeden Alters. Das bestätigt z.B. auch der Südkurier am 29.11.2011 anlässlich der Aufführungen der Gruppe „Icks Üpsilon“ (Bühne FN 5, Meckenbeuren). Er spricht von einer „amüsanten und ebenso märchenhaften wie gegenwärtigen Inszenierung, die 90 Minuten lang Menschen aller Altersstufen begeistern kann“. Der falsche Prinz von Bagdad , Märchen und Kinderstücke 2013 08.01.2013

Stringent und spannend baut sich die Handlung in dieser Märchenfassung auf. Mit Phantasie, sprachlichem Können und einer feinen Charakterisierung der Figuren entsteht ein großes Orientstück, das von Anfang bis Ende in seinen Bann zieht. Die vierte Wand bleibt ungebrochen und ermöglicht ein völliges Eintauchen in die Märchenwelt. Das überzeugte zuletzt das Theater Wedel, das diese Bühnenfassung als Weihnachtsmärchen 2018 auf den Spielplan setzte. Theaterleiter und Regisseur Günther Hagemann lobte das Märchen dem Wedel-Schulauer-Tageblatt (29.11.2018) gegenüber als „die orientalische Geschichte schlechtin“. Weiter konnte man dort treffend lesen: „Eine gute Fee tritt auf, Wüsten-Räuber, ein Sultan, eine Sultanin, ein Prinz sowie eine Schneiderin und ihre junge Tochter. Aus diesem exotischen Ensemble wird ein Stoff gewebt, der von Sehnsucht nach einem besseren Leben, von Anmaßung und Betrug im feinen Gewand, von Verwechslung, Zweifel und Auf-die-Proben-stellen erzählt, aber nach der Entlarvung für den falschen Prinzen nicht unbedingt bitterböse endet, sondern durchaus einen versöhnlichen Schluss findet.“ Der falsche Prinz von Bagdad , Märchen und Kinderstücke 2019 18.02.2019

01.12.18   Theater Wedel   22880 Wedel Premiere