Die kleine Seejungfrau

von Heinz Wunderlich nach Hans Christian Andersen. Musik von Graziano Mandozzi   6D 3H - Verw.

U: Niederdeutsche Bühne Kiel, 08.12.1986

Ernsthaft erzähltes, poetisches Märchen über die vergebliche Liebe mit tragischem Ausgang mit Betonung der Unterwasser-Welt.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Diese Bühnenversion des beliebten Andersen-Märchens erzählt Heinz Wunderlich ruhig und sehr poetisch. Anders als in vielen Adaptionen, bleibt er bei dem von Andersen vorgesehenen Ende und erfindet kein Happy End hinzu. Die Dialoge sind sehr liebevoll gearbeitet, Tanz und die stimmungsvolle Musik von Graziano Mandozzi runden das Bühnengeschehen ab. Heinz Wunderlich lässt die Geschichte vor allem in der Unterwasserwelt lebendig werden. Action und Spielmöglichkeiten liefert allen voran der Meerteufel Hannibal, der als Sohn der Meerhexe immer wieder für Aufregung und Unruhe sorgt. Die Welt der Seejungfrau wird mit viel Detailverliebtheit ausgemalt (zum Beispiel in einem Hofball). Folgerichtig wird die Verwandlung zum Menschen-Mädchen ganz ans Ende verlegt und nimmt nur einen kleinen (tragisch endenden) Raum ein. Das Ergebnis ist ein anmutiges, wahrhaft märchenhaftes Stück Theater, das sowohl Klein als Groß zu rühren und zu unterhalten weiß. Die kleine Seejungfrau , Märchen und Kinderstücke 09.02.2015

Eine weitere, eher traditionelle Märchen-Fassung des Andersen-Stoffes liefert Heinz Wunderlich. … Fast die ganze Handlung findet unter Wasser statt, die Welt der Seejungfrau Merle und ihrer Familie wird detailverliebt ausgemalt, z.B. mittels eines großen Hofballs. Folglich geschieht die Verwandlung zum Menschenmädchen erst am Ende und bleibt so tragisch wie in der Vorlage. Wunderlich hat Gesangs- und Tanzeinlagen vorgesehen, die zusätzlich Zauber in die Unterwasserwelt bringen. Wunderbar entfachten diesen zuletzt die Schlossborner Laien aus Glashütten. Die kleine Seejungfrau , Märchen und Kinderstücke 2018 27.03.2018

22.04.17   Schlossborner Laienbühne e.V.   61479 Glashütten Premiere