Aladdin und die Wunderlampe

Märchen nach '1001 Nacht' von Hans Thoenies   3D 5H - Verw.

Sehr witzige, schnelle Neufassung, sehr locker, eher freier Umgang mit der Vorlage.

Hochdeutsch

Anmelden   um Ansichtsexemplare zu bestellen.

Der vaterlose Aladdin streift auf den Märkten Bagdads umher und träumt von einer goldenen Zukunft. Plötzlich scheint sie zum Greifen nah, als ein ihm bis dato unbekannter Onkel auftaucht und ihm vielversprechende Perspektiven ausmalt, wenn er ihm folge und einen kleinen Dienst erweise. Wie bekannt, entpuppt sich der freundliche Onkel bald als machtbesessener Zauberer, der Aladdin für seine Zwecke ausnutzen will. Doch Aladdin ist schlau – und als er die Zauberkraft der Lampe entdeckt, kann er es endgültig mit dem bösen Zauberer aufnehmen und auch die schöne Tochter des Sultans für sich gewinnen ... Hans Thoenies präsentiert eine Bühnenfassung des bekannten orientalischen Märchens mit klarem Akzent auf Wortwitz, Tempo und Spielspaß. Er lässt Raum für Improvisation, um das Publikum stark ins Geschehen mit einzubeziehen. Zahlreiche Spielorte und Figuren sorgen für viel Leben auf der Bühne. Die Darstellerzahl kann übrigens deutlich erweitert werden, übernimmt jeder Darsteller / jede Darstellerin mindestens 3 Rollen. So ist das Stück auch für große Ensembles sehr interessant. In der Saison 2014 erwählte das Theater Rosenheim diese Fassung zu ihrem Weihnachtsmärchen und begeisterte mit seiner „temporeichen Reise in den Orient“. Die kleinen Zuschauer „zeigten sich durchweg begeistert“. (Zitate: Oberbayerisches Volksblatt; 17.12.2014) Aladdin und die Wunderlampe , Märchen und Kinderstücke 2015 09.02.2015