Informationen zu den Werken

Vielen Dank für Ihr Interesse an den in unserem Verlag erschienenen Autoren und Werken!

Wenn Sie ein bestimmtes Theaterstück näher kennen lernen möchten fordern Sie von uns einfach ein Leseexemplar an. Dieses können Sie mindestens vier Wochen in Ruhe lesen; danach dürfen wir es aber zurück erwarten, sonst wird diese Ansichtssendung berechnet.

Wenn Sie ein Stück aufführen wollen fordern Sie von uns die entsprechende Anzahl von Rollenbüchern sowie einen Aufführungsvertrag an.

Bitte beachten Sie, dass die Aufführungsrechte möglicherweise nur eingeschränkt verfügbar sind, also nicht zu jeder Zeit und an jedem Ort das von Ihnen gewünschte Stück aufgeführt werden kann. Melden Sie sich darum bitte rechtzeitig bei uns, denn nur nach Abschluss eines Aufführungsvertrags dürfen Aufführungen stattfinden.

Der Preis pro Rollenbuch beträgt i.d.R. 14,00 EUR  (zuzüglich Umsatzsteuer in Höhe von z.Zt. 7%). In diesem Preis ist keine Urhebervergütung (Tantieme) enthalten.

Für musikalische Werke können weitere Kosten anfallen, z.B. Materialleihgebühr, -entschädigung oder GEMA.

Jedes Theaterstück hat mindestens einen geistigen Vater, den Autor. Damit dieser zu seinem verdienten Lohn kommt, hat er uns, die Vertriebsstelle, beauftragt, seine Rechte wahrzunehmen. Deshalb kassieren wir als Urhebervergütung für den Autor i.d.R. mindestens 10% der Einnahmen für Aufführungen in Deutschland, aber nicht weniger als einen Garantiebetrag, der sich nach der Größe der Spielstätte und dem durchschnittlichen Kartenpreis richtet. Die genauen Aufführungsbedingungen variieren in Abhängigkeit von dem geplanten Werk, der Bühne, dem Aufführungsort, der Anzahl der Aufführungen, den Eintrittspreisen usw.

Wenn Sie uns alle nötigen Angaben mitgeteilt haben, erhalten Sie von uns eine Vereinbarung in dreifacher Ausfertigung. Zwei dieser Exemplare müssen dann vom Leiter der Bühne unterschrieben und an uns zurückgeschickt werden, worauf Sie ein gegengezeichnetes Exemplar für Ihre Unterlagen erhalten. Erst jetzt gilt die Aufführungsgenehmigung als erteilt - Sie können nun endlich agieren!

Bestandteil des mit Ihnen geschlossenen Aufführungsvertrags ist, dass Sie uns i.d.R. bis zum 15. des den Aufführungen folgenden Monats eine Abrechnung schicken und den Endbetrag auf eines unserer Konten überweisen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unseren Theaterstücken!

Versandbedingungen

1. Die Lieferung der durch die bestellende Person angeforderten Materialien erfolgt grundsätzlich zur Ansicht als Leihmaterial ("Ansichtsmaterial"). Dies bedeutet, dass von der Vertriebsstelle und Verlag (im Folgenden kurz "Verlag" genannt) als Service-Dienstleistung vom gewünschten Werk Ansichtsmaterial für eine festgelegte Leihdauer zur Verfügung gestellt wird.

2. Das Ansichtsmaterial umfasst bei Sprechtheaterwerken ein Textbuch, bei musikalischen Werken in der Regel ein Textbuch und ein Klavierauszug sowie, soweit vorhanden, eine Demo-CD-Aufnahme. Ein Anspruch auf Lieferung eines Klavierauszuges bzw. einer Demo-CD-Aufnahme besteht nicht. Ein Anspruch auf Lieferung von neuem Material besteht ebenfalls nicht.

3. Die Leihdauer von zur Ansicht zur Verfügung gestellten Materialien beträgt bei Bestellungen von Mitarbeitern professioneller Bühnen in der Regel 3 Monate ab Auslieferung, bei Amateurtheatern (Amateurbühnen, Laienbühnen, Schultheatern) in der Regel 2 Monate. Dieses Service-Angebot richtet sich ausdrücklich an Mitarbeiter professioneller Bühnen und Amateurtheater zur Sichtung von Werken im Zusammenhang mit einem möglichen Aufführungsinteresse. Eine Lieferung an Privatpersonen ist, sofern möglich, ggf. mit Gebühren verbunden, die Sie bitte gesondert VOR der Bestellung erfragen.

4. In der Lieferung enthalten ist ein Lieferschein, auf dem die bei der Lieferung enthaltenen Materialien aufgeführt sind und die genaue Leihdauer angegeben ist. Die Lieferung ist nach Erhalt umgehend auf Vollständigkeit zu überprüfen. Bei unvollständiger Sendung ist der Verlag umgehend zu informieren.

5. Die Versandkosten für die Lieferung der Ansichtsmaterialien zur bestellenden Person wird vom Verlag übernommen. Im Gegenzug hat die bestellende Person die Versandkosten für die Rücksendung vollständig zu übernehmen. Sofern die Versandkosten für die Rücksendung nicht übernommen wurden, wird der Verlag diese der bestellenden Person inkl. ggf. berechneter Zuschläge und ggf. zzgl. gesetzlicher USt. in Rechnung stellen.

6. Für die auf dem Lieferschein genannte Leihdauer stellt der Verlag die Ansichtsmaterialien kostenlos zur Verfügung.

7. Nach Ablauf der Leihdauer ist das Ansichtsmaterial vollständig unaufgefordert und unter Angabe der Liefernummer (auf dem Lieferschein enthalten) an den Verlag zurückzusenden.

8. Sofern Interesse an einer Aufführung eines der gelieferten Ansichtsmaterialien besteht, sind die Aufführungsrechte beim Verlag einzuholen (Aufführungsvertrag). Für diesen Fall kann die Leihdauer des zur Ansicht zugeschickten Materials nach vorheriger Rücksprache bis zum Aufführungszeitraum verlängert werden bzw. dieses ggf. als Aufführungsmaterial genutzt werden.

9. Erfolgt keine Rücksendung der Ansichtsmaterialien unmittelbar nach Ablauf der Leihdauer, so stellt der Verlag die Materialien zzgl. Versandkosten und ggf. zzgl. USt. in gesetzlicher Höhe automatisch in Rechnung. Die ggf. für diesen Fall entstehenden Kosten werden auf dem in der Lieferung enthaltenen Lieferschein für jedes Ansichtsmaterial separat angegeben. Für Textbücher beträgt die Gebühr in der Regel 12,50 EUR, für Klavierauszüge in der Regel 35,00 EUR, ggfs. zuzüglich Umsatzsteuer. Die Versandkosten können je nach Land und Umfang der Sendung variieren, betragen jedoch mindestens 3,00 EUR für Lieferungen innerhalb Deutschlands und mindestens 5,00 EUR für Lieferungen außerhalb Deutschlands. Eine Rechnungsstellung erfolgt ebenfalls bei Verlust von Ansichtsmaterialien durch die bestellende Person oder bei unbrauchbar gewordenem Material. Eine Rücksendung von Material nach Rechnungsstellung ist grundsätzlich ausgeschlossen.

10. Der Verlag behält sich grundsätzlich vor, einen Versand von Textbüchern zur Ansicht alternativ als digitales Manuskript (PDF-Dokument) an die hinterlegte E-Mail-Adresse vorzunehmen. Für diesen Fall entfallen Leihdauer und Berechnung.

11. Der Verlag behält sich grundsätzlich vor, von einer Lieferung von Ansichtsmaterialien entweder teilweise oder vollständig ohne Nennung von Gründen abzusehen. Es besteht daher kein Anspruch auf Lieferung von Ansichtsmaterialien nach Bestellung.

12. Bei nicht durch den Verlag gelieferten Ansichtsmaterialien gelten grundsätzlich abweichende Lieferbedingungen der jeweiligen Auslieferer.