Norman Robbins

Norman Robbins ist als Schauspieler, Regisseur und Autor international bekannt. Er begann als Operrettensänger, aber sein unwiderstehlicher Humor machte ihn schon bald zum Partner vieler britischer Top-Komödianten.
Nach vielen Auftritten im Fernsehen, auf der Bühne und im Film bekam er Regieaufgaben in England und den USA. 1979 war er Gastprofessor für Schauspiel und Dramaturgie an der Iowa State University. In dieser Zeit bereiste er den US-Staat, um in den Community-Theatern Vorträge zu halten und Regie zu führen. Dort trat er auch regelmäßig im Fernsehen auf. Er inszenierte seine eigene Pantomime "Sing A Song Of Sixpence", ein Stück, das alle Kassenrekorde brach. Die amerikanische Presse feierte es als "die vermutlich erste erfolgreiche britische Pantomime (die typisch anglikanische Version von Weihnachtsmärchen in Form eines Musicals), die in Amerika gezeigt wurde".
Neben seinen erfolgreichen "Pantomimes" hatte er eine Reihe ebenso erfolgreicher Komödien geschrieben, von denen "A Thomb With A View" im Berliner Hansa-Theater aufgeführt wurde.
Norman Robbins lebte mit seiner Frau und zwei Kindern in einem hübschen viktorianischen Pfarrhaus in der Nähe von Dartmoor, England.

Akt mit Blume 3D 4H 1Dek

Bittermandle & Pistole 6D 4H 1Dek Schweizerdeutsch

Denk di doch wat anners ut 3D 4H 1Dek Niederdeutsch

Dood op Rezept 4D 3H 1Dek Niederdeutsch

Moorgang 6D 4H 1Dek Schweizerdeutsch

Schau nicht unters Rosenbeet! 6D 4H 1Dek

Tod auf Rezept 4D 3H 1Dek

Zum Henker mit den Henks! 6D 4H 1Dek

Etwas für Liebhaber rabenschwarzen britischen Humors … Dieses Stück lässt in „höchst amüsante Abgründe“ blicken, es ist eine „zum schreien komische, völlig überdrehte Geschichte“, freut sich die Mittelbayerische Zeitung am 23.11.2010 anlässlich der gelungenen Aufführung des Schwandorfer Marionettentheaters. Gespickt mit „perfekt gesetzten Pointen, unterhaltsamen Dialogen, trockenen Kommentaren“ (Augsburger Allgemeine; 18.07.2011 / Dossenberger-Gymnasium Günzburg) amüsiert es auf unnachahmliche Weise. Nicht selten gibt es dafür Szenenapplaus, wie z.B. jüngst bei der Jagsttalbühne Möckmühl (Heilbronner Stimme; 23.06.2012). Bei allem sinistren Humor kommt der Thrill auch nicht zu kurz. Es bleibt „äußerst spannend“, bestätigt die Südwest-Presse am 28.12.2011 anlässlich der Inszenierung der Doaninger Schnurrabutzer. Schau nicht unters Rosenbeet! , Mörderisch gutes Theater 06.11.2012

Diese skurrile Krimikomödie trifft bei Freunden schwarzen Humors garantiert ins Schwarze. Denn hier geht es „rabenschwarz“ (DWZ; 22.06.2009 / Freilichtbühne Osterwald) zu. „Skurril, komisch, bedrohlich und morbid … Lachen und Leichen, Comedythriller und Gruselpartie“, freute man sich bei der DZ am 24.03.2010 hinsichtlich der Inszenierung der Aachener Gruppe Thrien. Auch in Bretten (19.02.2009 / Aufführung gugg-e-mol Kellertheater) kam der Comedy-Thriller sehr gut an: „Boulevard der besten britischen Art. It’s amusing! Isn’t it? Der Applaus war dementsprechend.“ Zum Henker mit den Henks! , Mörderisch gutes Theater 06.11.2012

Die nicht minder gelungene Fortsetzung der rabenschwarzen Komödie „Schau nicht unters Rosenbeet“ … „Liebhaber undurchsichtiger, schwarzer Kriminalfälle kommen auf ihre Kosten“, betonte die WAZ am 27.01.2013 anlässlich der Aufführungen der Ev. Amateure Schwelm sehr treffend. Zum Henker mit den Henks! , Theater macht Schule 07.05.2013

Diesen schrägen britischen Komödienknüller setzen auch Freilichtbühen gerne ins Programm. Bei „blendendem Premierenwetter“ freute sich zum Beispiel das Publikum der Jagsttalbühne Möckmühl über dieses „schrille Stück“. Die „Zuschauer auf der Tribüne spendeten oft Beifall auf offener Szene“ (Zitate: Heilbronner Stimme; 23.06.2012). In der gleichen Saison unterhielt der Comedy-Thriller auch auf der Waldbühne Otternhagen (Neustadt). In dieser Spielzeit sind die exzentrischen Henks Ende August und im September auf der Freilichtbühne Lohne zu sehen. Schau nicht unters Rosenbeet! , Theater unter freiem Himmel 03.09.2014

... Und es bleibt garantiert „spannend bis zum Schluss“! (Wehrheim; April 2014 / Theatergruppe JunGkreativ) Open Air mordeten die sinistren Henks nach Herzenslust bereits mehrfach, zuletzt in Lohne und Paderborn (Freilichtbühne Schloss Neuhaus). Zum Henker mit den Henks! , Theater unter freiem Himmel 03.09.2014

Seit die junge und attraktive Barbara mit dem charmanten und gut aussehenden Landarzt Dr. Richard Fear verheiratet ist, wird sie immer wieder von Krankheitsattacken heimgesucht. Obwohl Barbara zahlreiche Untersuchungen über sich hat ergehen lassen, kann niemand die Ursache feststellen. Verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand doch immer, wenn Richard viel unterwegs ist, oder sich wieder einmal mit seiner begehrenswerten ehemaligen Freundin Julia getroffen hat. Als dann noch ein Fremder, Eric Dawson, bei den Fears erscheint und behauptet, Richards Verlobte zu kennen, verschlimmert sich Barbaras Befinden maßlos. Fühlt sich die junge Frau etwa einfach nur vernachlässigt, oder will jemand sie elegant aus dem Weg räumen, um an ihre hohe Lebensversicherung zu gelangen? Oder um Richard endlich ganz für sich zu haben? Norman Robbins sorgte schon mit seinen schwarzhumorigen Stücken um die Familie Henk für Aufsehen. Jetzt hält er das Publikum mit mehr als nur einer unerwarteten Wendung in Schach! – Nichts für schwache Nerven, aber etwas für einen aufregenden Theaterabend, wie ihn Krimifreunde lieben werden. Das Stück „zieht alle Register“ lobte man bei der Erstaufführung dieser Fassung bei der Laienbühne Hemhof, und hinterließ ein „begeistertes Premierenpublikum“ (Bad Endorf-Hemhof, Nov. 2013). (Tod auf Rezept; Hemhofer Laienbühne) Aktuell ist der Thriller zu sehen ab Oktober 2016 in Hamburg, im kommenden Jahr z.B. in Bremerhaven und Essen. Genaue Termine sind zu finden auf unserer Homepage bei den Informationen zum Stück. Tod auf Rezept , Nervenkitzel auf den Spielplan! 09.11.2016

10.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau Premiere

11.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

17.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

18.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

19.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

24.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

25.11.17   Zum Henker mit den Henks!   Theaterverein Saarstern Schwarzenholz e.V.   66793 Schwarzenholz Premiere

25.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

26.11.17   Schau nicht unters Rosenbeet!   Kirchenmäuse Thurnau-Berndorf   95349 Thurnau

13.01.18   Akt mit Blume   Theaterverein St. Michael Weywertz   BE-4750 Weywertz Premiere

20.01.18   Akt mit Blume   Theaterverein St. Michael Weywertz   BE-4750 Weywertz

21.01.18   Akt mit Blume   Theaterverein St. Michael Weywertz   BE-4750 Weywertz

27.01.18   Akt mit Blume   Theaterverein St. Michael Weywertz   BE-4750 Weywertz

16.02.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen Premiere

18.02.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

24.02.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

25.02.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

03.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

04.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

09.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

10.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

17.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

18.03.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32108 Bad Salzuflen

06.04.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32105 Bad Salzuflen

07.04.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32105 Bad Salzuflen

08.04.18   Akt mit Blume   Retzer Bühne   32105 Bad Salzuflen

26.04.18   Schau nicht unters Rosenbeet!   Volksspielbühne Thalia v. 1879   22081 Hamburg Premiere

27.04.18   Schau nicht unters Rosenbeet!   Volksspielbühne Thalia v. 1879   22081 Hamburg

28.04.18   Schau nicht unters Rosenbeet!   Volksspielbühne Thalia v. 1879   22081 Hamburg

29.04.18   Schau nicht unters Rosenbeet!   Volksspielbühne Thalia v. 1879   22081 Hamburg