Michael Cooney

Wie geht man damit um, einen berühmten und erfolgreichen Schriftsteller-Vater zu haben? Michael Cooney, dessen Vater Ray Cooney (auch von der VERTRIEBSSTELLE vertreten) mit Farcen wie "Außer Kontrolle" in der ganzen Welt gespielt wird, ist selbst erfolgreicher Autor von Fernseh-Drehbüchern, Kinderbüchern und Schauspielen. Seine Farce "Und ewig rauschen die Gelder" ("Cash on Delivery") um einen Arbeitslosen, der in einem wild-komischen Parcours die verschiedenen finanziellen Segnungen des Sozialstaats auch gegen ihn kontrollierende Prüfer vom Sozialamt verteidigt, zeigt, wie perfekt und pointengenau Michael Cooney die Tastatur der Boulevardkomödie beherrscht. Neu in unserem Programm ist auch sein mystischer Psycho-Thriller "Die Hölle wartet nicht" ("Point of Death"), ein Meisterwerk der Finten und Fallen um einen Mann, der im Krankenhaus aufwacht. Was ist ihm passiert? Ist er wirklich vergiftet worden? Und was ist ihm in den letzten zwei Jahren geschehen? Er kann sich an nichts erinnern. Nach und nach fallen ihm Geschehnisse der Vergangenheit ein - und er erfährt Dinge über sich, die er lieber nicht wüsste. Und die Glocke der Verdammten klingt in seinen Ohren... In London und darüberhinaus gilt Cooney bereits als große Entdeckung - bei seinen dramatischen Fähigkeiten kein Wunder!

Baby Baby Balla Balla 3D 6H 1Dek Schweizerdeutsch

Dat kann jedeen passeern 3D 6H 1Dek Niederdeutsch

Geld in'n Büdel - miteens Getüdel 4D 6H 1Dek Niederdeutsch

De Höll töövt nich 3D 6H 1Dek Niederdeutsch

Die Hölle wartet nicht 3D 6H 1Dek

Mordsgedächtnis 1D 3H 1Dek

Rente gut - alles gut 4D 6H 1Dek Schweizerdeutsch

Tom, Dick und Harry 3D 6H 1Dek

Und ewig rauschen die Gelder 4D 6H 1Dek

Älles wegem liaba Geld! 4D 6H 1Dek Schwäbisch

„Die Suche nach der Erinnerung wird zu einem verwirrenden Spiel, und je mehr Bruchstücke ans Licht kommen, desto wahnwitziger erscheint die Realität.“ Man erlebt ein „Meisterwerk der Finten und Fallen“, schreibt die Aachener Zeitung anlässlich der Aufführung der Theatergruppe der VHS Aachen-Nord am 28.04.2012 begeistert. Auch auf der Bühne von „Stadt Spielt Theater“ in Büdingen kam das nervenaufreibende Stück sehr gut an. „Gänsehaut-Garant“ urteilte das Stadtjournal Büdingen am 8.11.2008. Und: der Kreis-Anzeiger lobte vier Tage zuvor: „Der Thriller ist im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Knüller.“ Die Hölle wartet nicht , Mörderisch gutes Theater 06.11.2012

Turbulent und urkomisch, wie es üblich ist bei den Cooneys, kommt dieses Stück daher – und das alles im Rahmen einer höchst kriminellen Geschichte. Diese „strotzt vor allem vor schwarzem Humor und makabren Einzelheiten“ (Südwest Presse; 09.04.2011/ Heiningen, Theatergruppe Staraschnäbl). Es ist ein „raffiniert gestricktes Lügengespinnst“, betont der Schwarzwälder Bote am 20.10.2011 (Aufführung: Schwäbisches Tourneetheater Ingersheim) und freut sich: „Der Zuschauer kann amüsiert einen turbulenten Ausnahmezustand verfolgen und dabei zusehen, wie sich direkt vor seinen Augen die unvermeidliche Katastrophe zusammenbraut.“ Tom, Dick und Harry , Mörderisch gutes Theater 06.11.2012

Autor Michael Cooney ist ein begnadeter Dramatiker. In England wird er, wie auch sein Vater Ray Cooney, vor allem als „King of Boulevard“ gefeiert. Mit diesem Mystery-Thriller hat er bewiesen, dass ihm dieses Fach ebenso liegt. Sein Thriller arbeitet „mit vielen unheimlichen und unglaublich gelungenen Effekten“ und liefert dem Publikum „viel Futter für schlaflose Nächte und einigen Gesprächsstoff“ (Wolnzach, Aufführung: Theaterbrettl). Auch an einer Schule überzeugte der Thriller bereits. Die Theater-AG des Kölner Hansagymnasiums „kombinierte die unheimliche Geschichte mit viel Witz und Ironie, so dass die Zuschauer zwischen lautem Lachen und kaltem Grusel-Gefühl hin- und herschwankten … Schaurig schön und unheimlich komisch“. (Kölner Stadt-Anzeiger; 09.01.2003) Die Hölle wartet nicht , Theater macht Schule 07.05.2013

„Lange nicht so gelacht im Theater“ (Freie Presse; 03.04.2012 / Theater Annaberg-Buchholz): Hier bleibt garantiert kein Auge trocken. Begeisterte Stimmen aus der Presse bestätigen dies immer wieder. So zum Beispiel jüngst die Mitteldeutsche Zeitung (02.01.2013) anlässlich der Inszenierung an der Landesbühne Sachsen-Anhalt, die sich über die „turbulente Vewechslungsjagd mit ihren Gags und Wortspielereien“ genauso freute wie das gut gelaunte Publikum. „Begeisterten Zwischen- und Schlussapplaus“ erntete denn auch das Pi-Pa-Po-Keller-Theater aus Bensheim, wo man „dem Publikum einen ausgesprochen vergnüglichen Theaterabend bescherte“ (Bergsträßer Anzeiger; 13.11.2012). Und am Theater Koblenz ging es so zu: „Kichern, feixen, lauthals lachen, schenkelklopfen und nach zweieinhalb Stunden stürmisch applaudieren.“ (Rhein-Zeitung; 30.04.2012) Das sind schon viele gute Argumente für das Stück. Aber es gibt noch ein schlagendes: Das Stück funktioniert nahezu überall – auf großen und kleinen Bühnen, mit Profis und Laien. So kündigte zum Beispiel das Peter-Breuer-Gymnasium Zwickau in seinem Flyer im Oktober 2011 mit dieser „Gesellschaftsfarce“ zu Recht einen „pausenlosen Einsatz der Lachmuskulatur“ an. Und auch der Theater-AG des Hariolf-Gymnasiums Ellwangen gelang eine „fraglos klasse Aufführung“ (Schwäbische Post; 23.11.2009), die es verstand, „das Stück mit seinem Wortwitz und seiner Situationskomik in die Zeit der heutigen Wirtschaftskrise zu transportieren.“ (Ipf und Jagst Zeitung; 21.11.2009) Und ewig rauschen die Gelder , Theater macht Schule 07.05.2013

Turbulent und urkomisch, wie es üblich ist bei den Cooneys, kommt dieses Stück daher – und das alles im Rahmen einer höchst kriminellen Geschichte. Hier zeigen Vater Ray und Sohn Michael zusammen, wie klug sie es verstehen, ihre Stücke zu konstruieren. Das „grenzt an eine ausgetüftelte Mathematik-Aufgabe mit Slapstick-Gags, verbalem Pingpong und verwickelten Handlungssträngen“ (nachrichten.at; 19.10.2013 / Linz, Kellertheater). Und wie immer geht dieses Rezept blendend auf und begeistert das Publikum landauf und landab. Tom, Dick und Harry , Bestseller & Newcomer 04.02.2014

Der Dauerbrenner von Cooney junior – „Lange nicht so gelacht im Theater“ (Freie Presse; 03.04.2012 / Theater Annaberg-Buchholz) … Besonders unschlagbar macht diese schnelle und pointenreiche Farce nicht zuletzt, dass sie nahezu überall funktioniert – auf großen wie kleinen Bühnen, mit Profis und auch mit Laien. Und ewig rauschen die Gelder , Bestseller & Newcomer 04.02.2014

Erich Schwarz bringt es einfach nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Stattdessen sucht er andere Lösungen, um seine Kosten zu decken. Zum Beispiel den wöchentlichen Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Kanada ausgewanderten Untermieter. Oder finanzielle Zuschüsse für diverse andere hilfsbedürftige Hausbewohner, die ihm so einfallen. Da bietet der Sozialstaat doch etliche Möglichkeiten. Und während Linda noch glaubt, Erich ginge jeden Morgen zur Arbeit, bringt dieser eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft ins Rollen. Von Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn- und Kindergeld bis zur Schulmilch lässt er nichts aus. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, droht das Kartenhaus über ihm zusammenzubrechen … Michael Cooneys aberwitzige Vewechslungs- und Verwandlungskomödie ist mitten aus dem Leben gegriffen, voller Überraschungen, Situationskomik und schlagfertiger Wortspiele. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken. Dieser Bühnenrenner macht auch auf Plattdeutsch Karriere und bringt seit Jahren auch hier sein Publikum zum Johlen. Denn auch in der niederdeutschen Version zeigt die Komödie „ihre volle Rasanz und Strahlkraft und ihren ganzen prallen umwerfenden Witz“, wie die Osnabrücker Zeitung am 07.02.2012 anlässlich einer Vorstellung der Kolpingfamilie Haselünne, die „das aus der ganzen Region angereiste Publikum begeisterte“ (ebda.), sehr treffend bemerkt. Und auch andernorts feierte man mit der überdrehten Farce Erfolge. „Reichlich Szenenapplaus und Standing Ovations“ (Rheiderland; 26.11.2012) gab es zum Beispiel am Lüttje Theater Bimm in Leer. „Häufig nicht aus dem Lachen heraus“ (Schleswiger Nachrichten; 15.10.2012) kamen die Gäste der Schleswiger Speeldeel. „Das ist eine Farce allererster Güte“, attestierten die Westfälischen Nachrichten (02.12.2013) diesem brillanten Stück an den Städtischen Bühnen Münster. Hier sind „Situationskomik und überschäumende Spielfreude Trumpf.“ (Münstersche Zeitung; 02.12.2013) Kurz: Wer das noch nicht gespielt hat, sollte sich den Spaß nicht noch länger entgehen lassen! Geld in'n Büdel - miteens Getüdel , Plattdeutsche Erfolgsstücke 09.06.2014

„Irritierend und spannend“, urteilt die Südwestpresse am 15.05.2013 (Aufführung: Gymnasium Metzingen). „Ein packender Krimi mit unheimlichem Hintergrund, ein Abend an der Grenze von Sein und Schein, von Leben und Tod, von Wahn und Wahrheit“, schreibt der Isarbote anlässlich der Aufführungen des Münchner Artikulttheaters. Funktioniert das auf einer Freilichtbühne? Ja! Gerade läuft eine spektakuläre Produktion dieses Thrillers auf der Deister-Freilicht-Bühne Barsinghausen, die auch unter freiem Himmel nichts an Spannung einbüßt. Dieser „intelligente Thriller, der mit mehreren Zeitebenen und wechselnden Sympathien für die Figuren spielt“ (Knechtsteden; August 2013 / Galerie-Theater Zons, Dormagen), schafft es überall, sein Publikum bis zum Schluss in Bann zu halten. Die Hölle wartet nicht , Theater unter freiem Himmel 03.09.2014

Michael Cooney, brillanter Autor von Bühnenfarcen wie sein Vater Ray, zeigt auch ein besonderes Talent im spannungsgeladenen Fach: Er präsentiert eine nervenaufreibende Geschichte über die Tiefen und schwarzen Löcher der Psyche, einen halsbrecherischen Balanceakt auf der Grenze zwischen Realität und Wahnsinn. Aktuell läuft der Thriller in einer vielbeachteten Produktion im Intimen Theater des Theaters Maßbach. So war in der „Main Post“ (14.09.2016) zum Beispiel zu lesen: „Es ist ein Drei-Personen-Stück, das unerbittlich in die Tiefe geht, ein ziemlich heftiger Psychothriller, der in Bereiche vordringt, in denen die Realität der Bühne nur noch einen untergeordneten Platz hat ... ein hervorragend gebautes Stück, das zwar in der Realität beginnt, aber sehr schnell in Bereiche des Un- und Unterbewussten gerät und Entwicklungen nimmt, die der Zuschauer nicht vorausahnen kann.“ Die Kritik endet mit den Worten: „Selten hat man das Maßbacher Publikum so atemlos still erlebt. Und selten hat es hinterher atemlos beeindruckt so lange applaudiert.“ Auch die Neue Presse Coburg (14.09.2016) gab sich begeistert: „Da hat der Autor die Stilmittel des Thrillers Suspense, Atmosphäre (inklusive Blitz und Donner), Psychodramatik und Irreführung zu einem kleinen Meisterwerk zusammengefügt, das keinen Augenblick langatmig wirkt. ... Ein spannender Abend.“ Mordsgedächtnis , Nervenkitzel auf den Spielplan! 09.11.2016

Chaos auf dem Weg zum Elternglück Das Theater MiniMix erntete bei der Premiere von "Babyglück mit Hindernissen" jede Menge Applaus. Mit der Komödie von Ray Cooney hat die Theatergruppe MiniMix ins Schwarze getroffen. "Selten so gelacht" – der altbekannte Spruch könnte als Fazit des vergnüglichen Theaterabends gelten. Die Premierengäste in der Alten Halle haben auf jeden Fall mit Beifall nicht gegeizt und die Lachmuskeln wurden aufs Äußerste strapaziert. ...Das Stück ist sehr gut gemacht, Pointe reiht sich an Pointe, ist auch mal ein wenig klamaukig, aber das verträgt die Geschichte. Man merkte den Schauspielerinnen und Schauspielern an, dass sie mit Regisseurin Anja Friedel großen Spaß hatten. ... Tom, Dick und Harry Theatergruppe Minimix, Badische Zeitung 28.09.2017

22.10.17   Tom, Dick und Harry   miniMix e.V.   79541 Lörrach

27.10.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater- und Karnevalverein Alsweiler e.V.   66646 Marpingen-Alsweiler Premiere

27.10.17   Tom, Dick und Harry   miniMix e.V.   79541 Lörrach

28.10.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater- und Karnevalverein Alsweiler e.V.   66646 Marpingen-Alsweiler

28.10.17   Tom, Dick und Harry   miniMix e.V.   79541 Lörrach

29.10.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater- und Karnevalverein Alsweiler e.V.   66646 Marpingen-Alsweiler

04.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau Premiere

11.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg Premiere

11.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Bühne FN 5   88048 Friedrichshafen Premiere

12.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg

12.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Bühne FN 5   88048 Friedrichshafen

18.11.17   Tom, Dick und Harry   Theaterfreunde   86868 Mittelneufnach Premiere

18.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Bühne FN 5   88048 Friedrichshafen

18.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf Premiere

19.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg

19.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Bühne FN 5   88048 Friedrichshafen

19.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf

24.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg

25.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg

25.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf

26.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Spieler vom Thal   87466 Oy-Mittelberg

26.11.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf

02.12.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau

02.12.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf

03.12.17   Und ewig rauschen die Gelder   Brunihaspi Bühne   AT-2004 Bruderndorf

15.12.17   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau

20.01.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau

20.01.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt Premiere

27.01.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

28.01.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

04.02.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

11.02.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

16.02.18   Tom, Dick und Harry   Theatergruppe Vorchdorf   AT-4655 Vorchdorf Premiere

17.02.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau

24.02.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

25.02.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

01.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg Premiere

02.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal Premiere

03.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal

03.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Losemund Theater   51702 Bergneustadt

03.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier Premiere

03.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg

04.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal

04.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg

09.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg

10.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

10.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg

11.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Flecker WinterTheater   57258 Freudenberg

13.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

16.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal

17.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal

18.03.18   Tom, Dick und Harry   Laienspielgruppe Katernberg   42113 Wuppertal

23.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

24.03.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Fidelio e.V.   23611 Bad Schwartau

04.04.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

05.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon Premiere

06.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

07.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

08.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

12.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

13.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

14.04.18   Älles wegem liaba Geld!   Schwäbisches Volkstheater   74172 Neckarsulm Premiere

14.04.18   Baby Baby Balla Balla   Theatergruppe Auslikon-Balm   CH-8330 Pfäffikon

15.04.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

15.04.18   Älles wegem liaba Geld!   Schwäbisches Volkstheater   74172 Neckarsulm

20.04.18   Älles wegem liaba Geld!   Schwäbisches Volkstheater   74172 Neckarsulm

21.04.18   Und ewig rauschen die Gelder   Förderverein Heimhof-Theater e.V.   57299 Burbach Premiere

21.04.18   Älles wegem liaba Geld!   Schwäbisches Volkstheater   74172 Neckarsulm

22.04.18   Und ewig rauschen die Gelder   Förderverein Heimhof-Theater e.V.   57299 Burbach

13.05.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

31.05.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier

22.06.18   Und ewig rauschen die Gelder   Theater Trier   54290 Trier