Knut Backler

Nach dem Abitur besuchte Knut Backler zunächst die Schauspielschule. Bei verschiedenen Theater-Produktionen in seiner Heimatstadt Köln arbeitete er zunächst als Regieassistent. Später führte Knut Backler selbst häufig Regie; seine besondere Leidenschaft ist das Boulevard-Theater, doch auch Klassiker gehören zu seinem Repertoire, wie etwa Shakespeare´s „Was ihr wollt“ oder Agatha Christie´s „Die Mausefalle“. Erst spät reifte die Idee, selbst für das Theater zu schreiben. Um die Zeit des kulturellen Stillstands während der Corona-Pandemie zu nutzen, entstand in Zusammenarbeit mit der Autorin Ina Kupfernagel die Komödie „Bei mir ist alles echt“.

Bei mir ist alles echt   Kupfernagel, Ina 2D 6H 1Dek

Es geht drunter und drüber in der sonst so ruhigen „Schönheitsfarm Meerbusen“! Nicht nur, dass bei 40 Grad im Schatten die Klimaanlage ausgefallen ist, der Besuch des Kanzlerkandidaten steht an und ein Mörder treibt in der Gegend sein Unwesen! Das komödiantische Chaos macht eine durchdrehende Opern-Diva perfekt, die Patienten wie Personal auf Trab hält und für beste Unterhaltung sorgt. Eine leichte, unterhaltsame Komödie, die aktuelle politische und soziale Themen wie Klimawandel, Schönheitsideale und ökonomisches Ungleichgewicht aufgreift und mit dem klassischen Verwechslungsspiel, einfach gezeichneten Figuren und spritzigen Dialogen mehrfach und auf unterschiedliche Weisen für komische Momente und eine durchweg heitere Grundstimmung sorgt. Bei mir ist alles echt , Neues Spiel, neues Stück 17.09.2021